BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Geburten in Corona-Zeiten: Erschwerte Bedingungen

    Die neuen Infektions-Schutzmaßnahmen in Corona-Zeiten gelten auch im Kreißsaal. Das macht den werdenden Müttern zu schaffen. Während des gesamten Geburtsvorgangs besteht eine Maskenpflicht: also Mund-Nasen-Schutz für Frauen, Hebammen und Ärzte.

    Pflegekräfte wollen in die Task Force
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Pflegekräfte, Hebammen und Physiotherapeuten wollen in das landesweite Krisenmanagement zur Bewältigung der Corona-Krise aufgenommen werden. Das fordern die drei bayerischen Berufsverbände in einem offenen Brief an Ministerpräsident Markus Söder.

    Geburten in Corona-Zeiten: Kritik an Kreißsaalverboten für Väter

      Wegen der Corona-Krise dürfen werdende Väter in vielen Krankenhäusern nicht bei der Geburt dabei sein. Der Deutsche Hebammenverband kritisiert das scharf. Für Unmut sorgen auch die uneinheitlichen Regeln der Kliniken.

      Corona: Hebammen für Schwangere jetzt online da
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Es gibt wohl kaum einen Beruf, der so menschen- und körpernah ist, wie der der Hebamme. Doch Nähe ist während der Corona-Pandemie gefährlich. Viele Hebammen geben ihre Geburtsvorbereitungskurse jetzt online.

      Klinikum Mindelheim: Neue Regeln für Geburten wegen Corona

        Während der Corona-Pandemie werden an der Klinik Mindelheim weiterhin alle Schwangeren und Geburten von Hebammen und einem medizinischen Team betreut. Doch gibt es jetzt auch eine Reihe neuer Regeln für werdende Mütter und Väter.

        WHO: Weltweit fehlen sechs Millionen Pflegekräfte

          Die Corona-Pandemie macht deutlich, wie wichtig Pflegekräfte für die Gesellschaft sind. Am heutigen Weltgesundheitstag sollen die Arbeitsbedingungen von Pflegern und Hebammen in den Fokus gerückt werden. Die WHO stellt dazu einen Bericht vor.

          Nun doch: Väter dürfen mit in Kreißsäle der Regiomed-Kliniken
          • Artikel mit Audio-Inhalten
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Die Kreißsäle in den Regiomed-Kliniken bleiben für werdenden Väter nun doch weiterhin geöffnet. Damit der Mann bei der Geburt dabei sein kann, sind aber umfangreiche Hygienemaßnahmen erforderlich.

          Versorgung von Schwangeren an Klinik St. Hedwig läuft weiter
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Nachdem am Dienstag bekannt geworden ist, dass sich in der Regensburger Kinderklinik St. Hedwig 15 Beschäftigte mit dem Coronavirus infiziert haben, läuft der Krankenhausbetrieb weiter. Auch Schwangere werden dort weiter versorgt.

          Mehrere Hebammen in Regensburg mit Corona infiziert
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          15 Beschäftigte in der Regensburger Kinderklinik St. Hedwig haben sich mit dem Coronavirus infiziert, darunter auch mehrere Hebammen. Das hat die Klinikleitung dem BR bestätigt. Der Krankenhausbetrieb läuft weiter.

          Keine Geburtshilfe mehr in Pegnitz - Gynäkologe dringend gesucht
          • Artikel mit Audio-Inhalten
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Im Krankenhaus Pegnitz ist vorerst zum letzten Mal ein Kind auf die Welt gekommen. Die Geburtshilfeabteilung musste schließen. Der einzige Gynäkologe war überraschend gestorben. Werdende Mütter müssen nun in umliegenden Kliniken entbinden.