BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Umzug der Münchner Frauenklinik aus der Maistraße

  • Artikel mit Bildergalerie

Zehntausende Kinder sind in der Universitäts-Frauenklinik in der Münchner Maistraße in den vergangenen 100 Jahren zur Welt gekommen. Jetzt ziehen Ärzte, Pflegekräfte, Hebammen und Patientinnen um in einen hochmodernen Neubau für 110 Millionen Euro.

Schwangerschaft: Bamberger App für Digitalpreis nominiert

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Familien, Hebammen und Wissenschaftler arbeiten gerade an einem Programm, um Schwangere zu unterstützen. Die App "I pregno" richtet sich vor allem an Frauen aus sozial schwachen Milieus – und ist für den Bayerischen Digitalpreis nominiert.

Studium statt Ausbildung: Hebamme als akademischer Beruf

  • Artikel mit Video-Inhalten

Der Beruf Hebamme war lange ein Ausbildungsberuf. Seit 2020 bieten Hochschulen das Fach Hebammenkunde an. Zwei bisher in Bayern, weitere sollen folgen. Die Hebammen haben ihr Ziel erreicht: Die Akademisierung des Berufs. Die Folgen sind vielfältig.

Hebammen eröffnen Familienzentrum am Dillinger Krankenhaus

    Zum Welthebammentag präsentieren die acht Beleghebammen am Dillinger Krankenhaus "ihr" neues Baby: Ein Familienzentrum. Vom Schwangerschaftstest bis zur Babymassage: Die Hebammen wollen hier bei allen Fragen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

    Neu: Hebammen-Studiengang an Uni Erlangen-Nürnberg

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    An der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) werden ab kommendem Wintersemester fünf neue Studiengänge angeboten. Darunter "Hebammenwissenschaften" und Studiengänge, die sich mit Daten, Japan und erneuerbaren Energien beschäftigen.

    Nürnberg: Neue Studiengänge für Gesundheitsmanager und Hebammen

    • Artikel mit Video-Inhalten

    Interessenten von Gesundheitsberufen bekommen neue Ausbildungsmöglichkeiten in Bayern. Das Klinikum Nürnberg und die Ohm-Hochschule haben gemeinsam die "Nürnberg School of Health" gegründet. Hier können bald Hebammen und Gesundheitsmanager studieren.

    Hebammen- und Familienzentrum Zwergenland bangt um Existenz

    • Artikel mit Video-Inhalten

    Familienzentren gelten in der Corona-Pandemie nicht als systemrelevant und müssen deshalb geschlossen bleiben. Luise Tröger betreibt das "Zwergenland" in Höchstadt und muss nun um ihr Geschäft bangen.

    Hebammen-Studium bald auch an der Hochschule Aschaffenburg

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Kinder auf die Welt bringen und werdende Mamas unterstützen – das ist die Aufgabe von Hebammen. "Hebammenkunde" heißt der Studiengang, der bayernweit eingerichtet wird. Auch an der Technischen Hochschule Aschaffenburg gibt es bald Studienplätze.

    Geburt auf dem Land: Hebammen-App schließt Versorgungslücke

      Keine Hebamme nach der Geburt: Das ist die Realität für 20 Prozent aller werdenden Eltern. Besonders auf dem Land sind die Wege oft weit und aktuell finden Kurse nur unter Infektionsschutzregeln statt. Eine Lösung für das Problem kommt jetzt per App.

      Oberfränkische Kliniken verzeichnen Babyboom nach Lockdown

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Mehrere Kliniken in Oberfranken melden einen Babyboom. Die Zahl der Entbindungen sei um mehr als 30 Prozent gestiegen und auf den Lockdown im vergangenen Frühling zurückzuführen. Für den zweiten Lockdown werden deutlich weniger Geburten erwartet.