Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Einigung in Brüssel: Der EU-Haushalt für 2020 steht
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Im Streit über den milliardenschweren EU-Haushalt für 2020 gibt es eine Einigung. Wie die finnische Ratspräsidentschaft am späten Abend bestätigte, werden im kommenden Jahr mehr als 168 Milliarden Euro für Auszahlungen bereitgestellt.

Haus-Durchsuchungen wegen Kinderpornographie in Bayern
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Zentralstelle Cybercrime Bayern und die Polizei haben in mehreren bayerischen Orten Haushalte wegen des Verdachts des Erwerbs und Besitzes von kinderpornographischem Material durchsucht. Die Durchsuchungen waren Teil einer bundesweiten Aktion.

Schwierige Aufarbeitung: Missbrauch in der Evangelischen Kirche
  • Artikel mit Audio-Inhalten

770 Missbrauchsfälle sind der evangelischen Kirche bekannt, die tatsächliche Zahl dürfte größer sein. In ihrem nächsten Haushalt plant die Synode rund 1,3 Millionen Euro für die Aufarbeitung ein. Betroffene vermissen aber konkrete Hilfsangebote.

Bundesagentur für Arbeit für nächstes Jahr gerüstet
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) sieht sich für 2020 mit „soliden Finanzen in unsicheren Zeiten“ gerüstet. Der Verwaltungsrat der Bundesagentur beschloss heute einen Jahresetat mit einem Gesamtvolumen von 36,5 Milliarden Euro.

Gewerbesteuereinnahmen in Schweinfurt gehen massiv zurück

    Oberbürgermeister Sebastian Remelé und Finanzreferentin Anna-Barbara Keck, haben am Dienstag den Haushaltsentwurf der Stadtverwaltung für 2020 vorgestellt. Sorgen bereitet dabei vor allem die Entwicklung der Gewerbesteuer.

    Scheuers Eiertanz um die Games-Förderung
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    In einem Bericht des Verkehrsministeriums steht, dass die Millionen-Förderung zur Entwicklung digitaler Spiele eine einmalige Wohltat bleiben wird. Das gleiche Ministerium sagt aber auch, dass eine Entscheidung gar nicht gefallen sei. Was ist da los?

    Steuereinnahmen in Bayern steigen weiter
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Noch trifft die Konjunkturflaute den Freistaat nicht mit voller Wucht: Die Steuerschätzer rechnen in diesem und auch im kommenden Jahr mit steigenden Einnahmen. Die Prognose für 2019 ergibt ein Plus von 159 Millionen Euro. Doch es gibt Kritik.

    Steuerschätzung: 1,7 Milliarden weniger als geplant
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Bund, Länder und Kommunen müssen 2020 mit 1,7 Milliarden Euro weniger Steuereinnahmen auskommen als bisher erwartet. Bis 2023 rechnen die Steuerschätzer wegen der trüben Konjunktur sogar mit 7,1 Milliarden Euro weniger.

    Schweinfurt will Gesundheitszustand der Bürger ermitteln

      Rund 37.000 Haushalte in Stadt und Landkreis Schweinfurt werden Anfang November angeschrieben. Dabei wollen die Stadt Schweinfurt und der Landkreis herausfinden, wie die Gesundheitsvorsorge in der Region verbessert werden kann.

      Kommt es heute zum Brexit-Deal?
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Am Nachmittag treffen sich Bundeskanzlerin Merkel, der französische Präsident Macron und die 26 übrigen EU-Regierungschefs zum Gipfel in Brüssel. Neben dem Dauerthema Brexit soll es um die Türkei gehen, den Klimaschutz und den nächsten Haushalt.