BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Bayern gibt alle Corona-Impfstoffe in Arztpraxen frei

  • Artikel mit Video-Inhalten

Bayerns Hausärzte sollen schon ab kommender Woche alle Impfstoffe unabhängig von der Priorisierung spritzen dürfen. Das sagte Ministerpräsident Söder nach der CSU-Fraktionsklausur im Landtag. Zugleich kündigte er weitere Öffnungsschritte an.

"Verantwortungslos": Viel Kritik an Impfstoff-Freigabe

  • Artikel mit Video-Inhalten

Termine für Corona-Impfungen ohne Priorisierung vergeben - in Kürze soll das in den bayerischen Praxen möglich sein. Die Hausärzte sprechen von einer pragmatischen Lösung. Doch von vielen Seiten hagelt es Kritik.

FAQ: Was Sie vor und nach der Corona-Impfung beachten sollten

    Die Impfkampagne gegen SARS-CoV-2 in Deutschland nimmt Fahrt auf, die Hausärzte bekommen immer mehr Impfstoff geliefert und damit häufen sich auch die Fragen zur Impfung gegen das Coronavirus. Hier finden Sie die wichtigsten Antworten.

    Genossenschaftsmodell soll Hausärzte in den Odenwald locken

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Das Problem verbindet über Landesgrenzen hinweg. Weil im Odenwald viele Hausärzte kurz vor dem Ruhestand sind, droht ein Ärztemangel. Deshalb startet die "Odenwald-Allianz" jetzt ein Modellprojekt: eine Genossenschaft für die ärztliche Versorgung.

    Druck auf Hausärzte steigt: Impfen neben der Sprechstunde

    • Artikel mit Video-Inhalten

    Viele Menschen wollen sich schnellstmöglich gegen Covid-19 impfen lassen - am besten beim eigenen Hausarzt. Doch der Ansturm auf die Praxen übt Druck auf die Mediziner aus, denn neben den Impfungen muss der Regelbetrieb weiterlaufen.

    Corona: Notwendige Arztbesuche während Quarantäne erlaubt

      Notwendige Arztbesuche seien trotz Corona-Quarantäne weiterhin erlaubt und sollten keinesfalls hinausgezögert werden. Darauf weist eine Sprecherin des Landratsamts Ansbach hin. Es muss jedoch eine bestimmte Vorgehensweise eingehalten werden.

      Landrätin Schweiger kritisiert Parallelstruktur bei Impfkampagne

        Die Regensburger Landrätin Tanja Schweiger von den Freien Wählern klagt über zu wenig Impfstoff für den Landkreis. Auch eine Abstimmung zwischen Hausärzten und Impfzentrum gebe es nicht - das sei hinderlich bei der Impfkampagne.

        Der Astrazeneca-Impfstoff und das Thrombose-Risiko

        • Artikel mit Audio-Inhalten
        • Artikel mit Video-Inhalten

        In Bayern ist der Impfstoff von Astrazeneca für alle über 18 Jahren freigegeben, genau so, wie die Europäische Arzneimittelbehörde das empfiehlt. Menschen unter 60 müssen vor der Impfung ein ausführliches Beratungsgespräch mit dem Hausarzt führen.

        FAQ: Was man zu Astrazeneca-Impfungen bei Hausärzten wissen muss

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Um keinen Corona-Impfstoff gibt es solche Verwirrung wie um das Vakzin Vaxzevria von Astrazeneca. Empfehlungen wurden geändert, in Bayern die Priorisierung aufgehoben. Was gilt derzeit, wie erhält man eine Impfung? Sieben Fragen und Antworten.

        Ärztekammerpräsident fordert Auflösung von Impf-Reserven

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Das Tempo beim Impfen in Deutschland müsse sich nach Ansicht von Ärztekammerpräsident Reinhardt merklich erhöhen. Als eine Grundlage dafür fordert er das Auflösen von Impfreserven, um diese den Hausärzten zur Verfügung zu stellen.