BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Trump will Schutz sozialer Netzwerke aufweichen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Donald Trump hat ein Dekret unterschrieben, das die Freiheiten von Twitter und Co beschneiden soll. Was der US-Präsident als Vorstoß für mehr Meinungsfreiheit wertet, begünstigt aus Sicht von Kritikern mehr Hatespeech, Hass und Verleumdung im Netz.

Studie zu Hatespeech: Wie oft sind Journalisten das Ziel?

    Beschimpft, bedroht und angegriffen: Journalismus wird gefährlicher – auch in Deutschland. Über 300 Journalisten hat das Forschungsteam der Universität Bielefeld und des Mediendienstes Integration in einer nicht repräsentativen Studie befragt.

    Polizeistatistik 2019: Niederbayern bayernweit am sichersten
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Im Bezirk Niederbayern gab es 2019 bayernweit die wenigsten Straftaten pro 100.000 Einwohner. Das hat das Polizeipräsidium in Straubing mitgeteilt. Auch die Aufklärungsquote liegt mit über 70 Prozent deutlich über dem bayerischen Durchschnitt.

    Twitter kennzeichnet Trump-Nachricht als Manipulation

      Twitter schaut neuerdings sehr genau hin, wenn es um Botschaften rund um den US-Wahlkampf geht. Deepfakes und manipulierte Inhalte werden gekennzeichnet oder gelöscht. Nun trifft es auch den US-Präsidenten selbst.

      Neuer Hate-Speech-Beauftragter will hart durchgreifen

        Seit drei Wochen gibt es in Bayern einen Hate-Speech-Beauftragten. Seine Aufgabe ist es, gegen den sich verbreitenden Hass im Netz anzukämpfen. Klaus-Dieter Hartleb hat bei seiner Ernennung eine harte Hand und Strafen angekündigt.

        LIVE: Beleidigt & bedroht - Was tun gegen den Hass im Netz?

          Im Internet wird zunehmend Hass und Hetze verbreitet. Hate Speech, Cybermobbing: In den sozialen Medien scheint vieles erlaubt. Die Justiz will nun durchgreifen. Reicht das? Darüber diskutieren heute in der Sendung "jetzt red i" Politiker und Bürger.

          Hass im Netz: Was tun gegen Hater?
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Mobbing in der Whatsapp-Gruppe, rassistische Hetze in der Kommentarspalte: Jeder zwölfte Erwachsene ist schon mal von "Hatespeech" im Netz betroffen gewesen. Vor allem Kinder und Jugendliche leiden unter Beleidigungen und Hass.

          Nach Hanau: Wie stoppen wir den Hass? Erst Denken, dann Reden
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Was tun gegen rechten Hass, Gewalt und das Gefühl der Unsicherheit nach dem Anschlag in Hanau? Darüber diskutierte die Münchner Runde. Die Grünen-Bundestagsabgeordnete Ekin Deligöz forderte ein Demokratiegesetz als klares Zeichen gegen Rechts.

          Medienwissenschaftler Pörksen: für "respektvolle Konfrontation"
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Empörung, Wut, Hass - wir werden zur Empörungsgesellschaft. In seinem Buch "Die Kunst des Miteinander-Redens" rät Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen angesichts dieses "Klimawandels" zu einem neuen Kommunikationsstil: "respektvolle Konfrontation"

          Bayern bekommt Hate-Speech-Beauftragten

            Bayern bekommt einen Hate-Speech-Beauftragten. Der Oberstaatsanwalt Klaus-Dieter Hartleb soll sich künftig an vorderster Front um die Bekämpfung von Hass im Internet kümmern. Am Vormittag wird Hartleb von Justizminister Eisenreich vorgestellt.