BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Facebook will Holocaustleugnung nicht mehr dulden

    Der Facebook-Konzern will künftig Inhalte von seinen Seiten nehmen, die den Holocaust leugnen oder verharmlosen. Mark Zuckerberg erklärte, sein Denken habe sich weiterentwickelt. Der Facebook-Chef hatte solche Inhalte früher nicht "zensieren" wollen.

    Wann "Hate-Speech" strafbar ist
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Der Bundeswehr-Reservist, der in Uniform an der Anti-Corona-Demo in Berlin teilnahm, hatte zuvor online zur Wiederherstellung des Deutschen Reichs aufgerufen und sich antisemitisch geäußert. Doch auch im Internet bleibt nicht jede Aussage straffrei.

    Löschen, sperren, verbannen: Twitter & Co. machen Ernst

      Twitter hat ein Video von Donald Trump Jr. sperren lassen. Auch dieses Beispiel zeigt, dass Twitter & Co. gegen Hatespeech und Fake News durchgreifen. Doch schon machen sich neue Netzwerke bereit, um fragwürdigen Inhalten eine neue Heimat zu geben.

      Wie Facebook beim Hass im Netz versagt

        Wenn es nach Facebook geht, sollen sich die Nutzer in Gruppen austauschen. Eine exklusive Daten-Recherche zeigt, dass etliche rechte Gruppen als Nährboden des Hasses dienen. Jahrelang bleiben Holocaustleugnungen und Morddrohungen stehen.

        Trump will Schutz sozialer Netzwerke aufweichen
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Donald Trump hat ein Dekret unterschrieben, das die Freiheiten von Twitter und Co beschneiden soll. Was der US-Präsident als Vorstoß für mehr Meinungsfreiheit wertet, begünstigt aus Sicht von Kritikern mehr Hatespeech, Hass und Verleumdung im Netz.

        Studie zu Hatespeech: Wie oft sind Journalisten das Ziel?

          Beschimpft, bedroht und angegriffen: Journalismus wird gefährlicher – auch in Deutschland. Über 300 Journalisten hat das Forschungsteam der Universität Bielefeld und des Mediendienstes Integration in einer nicht repräsentativen Studie befragt.

          Polizeistatistik 2019: Niederbayern bayernweit am sichersten
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Im Bezirk Niederbayern gab es 2019 bayernweit die wenigsten Straftaten pro 100.000 Einwohner. Das hat das Polizeipräsidium in Straubing mitgeteilt. Auch die Aufklärungsquote liegt mit über 70 Prozent deutlich über dem bayerischen Durchschnitt.

          Twitter kennzeichnet Trump-Nachricht als Manipulation

            Twitter schaut neuerdings sehr genau hin, wenn es um Botschaften rund um den US-Wahlkampf geht. Deepfakes und manipulierte Inhalte werden gekennzeichnet oder gelöscht. Nun trifft es auch den US-Präsidenten selbst.

            Neuer Hate-Speech-Beauftragter will hart durchgreifen

              Seit drei Wochen gibt es in Bayern einen Hate-Speech-Beauftragten. Seine Aufgabe ist es, gegen den sich verbreitenden Hass im Netz anzukämpfen. Klaus-Dieter Hartleb hat bei seiner Ernennung eine harte Hand und Strafen angekündigt.

              LIVE: Beleidigt & bedroht - Was tun gegen den Hass im Netz?

                Im Internet wird zunehmend Hass und Hetze verbreitet. Hate Speech, Cybermobbing: In den sozialen Medien scheint vieles erlaubt. Die Justiz will nun durchgreifen. Reicht das? Darüber diskutieren heute in der Sendung "jetzt red i" Politiker und Bürger.