BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Medien in Coronazeiten – zwischen Krise und Boom
  • Artikel mit Video-Inhalten

Die Medientage in München finden komplett digital statt. Bezeichnend für eine Branche, die die Digitalisierung zu langsam angegangen ist. Heute war Eröffnungsgipfel - mit Ministerpräsident Söder, Dunja Hayali und Vertretern von Facebook und Youtube.

Justizminister Eisenreich: Hate Speech bedroht Demokratie
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Über 1.100 Verfahren in Bayern zu Hasskommentaren gibt es dieses Jahr. Facebook verweigere aber oft die Zusammenarbeit, so der bayerische Justizminister Georg Eisenreich. Er hält Hate Speech im Netz für eine "ernsthafte Bedrohung" für die Demokratie.

Keine Duldung von Holocaust-Leugnung - viel Lob für Facebook

    Anfang der Woche hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg angekündigt, künftig Inhalte von Facebook zu sperren, welche den Holocaust verharmlosen oder leugnen. Die jüdische Gemeinde begrüßt diese Entscheidung. Sie hält sie für lange überfällig.

    Deplatforming: Wo Rechtsextreme neue Anhänger rekrutieren

      Löschen, sperren, bannen: Facebook, YouTube und Twitter gehen energisch gegen rechtsextreme Accounts vor. Auf welche Alternativplattformen die extreme Rechte nun ausweicht und mit welchen Strategien sie dort versuchen, neue Anhänger zu rekrutieren.

      BR24Live: Maas äußert sich auf Mediengipfel zu Antisemitismus
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Was entgegnen wir zunehmendem Antisemitismus? Diese Frage steht am zweiten Tag des Israelisch-Europäischen Mediengipfels im Fokus. Erwartet wird auch eine Rede von Bundesaußenminister Maas. BR24 überträgt den Programmpunkt jetzt live.

      Mediengipfel: Was tun gegen Antisemitismus im Digitalen?

        Tag zwei des israelisch-europäischen Mediengipfels "Start Up Media Tel Aviv": Internationale Experten diskutieren über Antisemitismus, Hate­Speech und Fake News im digitalen Raum – und über Chancen sozialer Medien für das Erinnern an den Holocaust.

        Israelisch-Europäischer Mediengipfel: Was tun gegen Hate-Speech?
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Drei Abende lang wollen internationale Experten debattieren bei Start Up Media Tel Aviv über Themen wie Hate-Speech und Fake-News im digitalen Zeitalter. Auch das Thema Antisemitismus in den Medien soll einen Schwerpunkt bilden.

        ARD-Jugendmedientag 2020: diesmal im Netz!

          Fake News erkennen, selber recherchieren, der richtige Umgang mit Hate Speech – der ARD-Jugendmedientag am 10. November liefert tausenden Schülerinnen und Schülern Medienkompetenz. Dafür kommt die ARD dieses Jahr direkt ins Klassenzimmer.

          Wann "Hate-Speech" strafbar ist
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Der Bundeswehr-Reservist, der in Uniform an der Anti-Corona-Demo in Berlin teilnahm, hatte zuvor online zur Wiederherstellung des Deutschen Reichs aufgerufen und sich antisemitisch geäußert. Doch auch im Internet bleibt nicht jede Aussage straffrei.

          Youtube sperrt rechtsextremen Rapper Chris Ares

            Der Account des Rappers Chris Ares mit 80.000 Abonnenten wurde gesperrt. Laut Youtube hat er wiederholt gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen. Seit 2019 entfernt die Plattform verstärkt Hassrede-Beiträge, zuletzt auch der Identitären Bewegung.