Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Gab es "Hetzjagden" in Chemnitz? LKA-Bericht nennt neue Details
  • Artikel mit Video-Inhalten

Hetzjagd oder keine Hetzjagd, das war hierzulande 2018 die Frage. Konkret ging es darum, ob Rechtsextreme in Chemnitz wirklich "Jagd" auf Menschen gemacht hatten. Ein sächsischer LKA-Bericht gibt nun neue Hinweise, auch dank Auswertungen von Chats.

"Hetzjagden" in Chemnitz: Die Politik ein Jahr danach
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Vor einem Jahr gab es in Chemnitz Ausschreitungen gegen Migranten, nachdem ein junger Mann erstochen worden war. Von "Hetzjagden" war die Rede. Die Vorfälle hatten massive Auswirkungen auf die Bundesregierung - auch heute noch.

Neuneinhalb Jahre Haft in Prozess um Messerattacke in Chemnitz
  • Artikel mit Video-Inhalten

Ein Jahr nach dem tödlichen Messerangriff in Chemnitz ist das Urteil gefallen: Das Landgericht sprach den 24-jährigen Angeklagten wegen Totschlags und gefährlicher Körperverletzung schuldig und verurteilte ihn zu neun Jahren und sechs Monaten Haft.

SPD kritisiert "Herumeiern" im Fall Maaßen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Führende SPD-Politiker werfen der CDU-Vorsitzenden Kramp-Karrenbauer "Herumeiern" im Umgang mit Ex-Verfassungsschutzchef Maaßen vor. Kramp-Karrenbauer hatte sich zu einem möglichen Parteiausschluss geäußert.

Interview von Kramp-Karrenbauer löst Debatte über Maaßen aus
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Ausdrücklich gefordert hat CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer einen Parteiausschluss von Ex-Verfassungsschutzchef Maaßen nicht. Aber Äußerungen von ihr in einem Interview wurden so ausgelegt. Nun ist eine Debatte entbrannt.

Ex-Verfassungsschutzchef: CDU-Chefin erwägt Maaßen-Ausschluss
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Kaum einer ist in der CDU so umstritten wie Ex-Verfassungsschutzchef Maaßen. Nun erwägt CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer wegen seiner Äußerungen ein Parteiausschlussverfahren. Maaßen reagiert gelassen.

Rechtsrutsch bei der NZZ? Rechte beklatschen Schweizer Zeitung
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die "Neue Zürcher Zeitung" gilt als wichtiges Leitmedium in der Schweiz. Doch einige Beobachter sehen die NZZ zunehmend kritisch und sprechen von einem "Rechtsrutsch". Der Chefredakteur widerspricht – und sieht eine Schärfung des Profils.

Kramp-Karrenbauer betont Distanz zur AfD
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Die CDU-Vorsitzende will Gedankenspiele einiger Parteimitglieder über eine Zusammenarbeit mit der AfD beenden. Sie könne sich nicht vorstellen, dass es jemals zu einer Kooperation kommen werde.

Terrorprozess: Anwalt will Ex-Verfassungschutz-Präsidenten laden

    Im Terrorprozess gegen einen 28-Jährigen vor dem Münchner Landgericht hat der Verteidiger die Ladung des Ex-Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen beantragt. Das Verfahren wurde vertagt. Wann und ob der Prozess fortgesetzt wird, ist unklar.

    Rückblick 2018: Die Twitter-Trends der Deutschen

      Rational, emotional, viral - die Wellen in den sozialen Medien schlagen oft hoch. Neben Hass und Fremdenfeindlichkeit stehen Tabu-Themen. #metoo - und worüber die Deutschen 2018 noch twitterten.