BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Kann man eine Virus-Verbreitung mit Handydaten vorhersagen?

    Vor einem Jahr konnte sich keiner vorstellen, wie schnell sich das Coronavirus auf der Welt ausbreiten würde. Forscher arbeiten mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz an Vorhersagen zur Virus-Verbreitung, die auf Smartphone-Daten basieren.

    "Tabubruch": Brandls Handy-Überwachungsvorschlag schlägt Wellen
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die Einhaltung der 15-Kilometer-Regel mit den Bewegungsprofilen aus Handydaten überwachen - das hatte der Präsident des Bayerischen Gemeindetags, Brandl, im BR vorgeschlagen. Jetzt erntet er einen Sturm der Entrüstung.

    Waldkraiburger Attentäter wohl Narzisst ohne Verbindung zum IS
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Nach dem Geständnis des mutmaßlichen Attentäters von Waldkraiburg werten Ermittler auch Handydaten des 25-Jährigen aus. Er bezeichnet sich selbst als IS-Kämpfer, was die Ermittler bezweifeln. In der Stadt sind die Menschen nur zum Teil erleichtert.

    Schlägerei in Nürnberg: Polizei wertet Handys aus
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    40 Jugendliche haben sich gestern Abend offenbar gezielt zu einer Schlägerei verabredet. Nach Angaben der Polizeidirektion Mittelfranken, wertet die Polizei derzeit ihre Handydaten und Chats aus.

    Sicherheitsbehörden orten Verdächtige offenbar öfter via Handy

      Die Sicherheitsbehörden nutzen nach einem Medienbericht vermehrt Handydaten, um Verdächtige heimlich zu lokalisieren. Der Verfassungsschutz habe im zweiten Halbjahr 2017 in solchen Fällen rund 180.000 sogenannte stille SMS an Mobiltelefone versandt.

      Südkoreas neuer Präsident will Beziehungen zum Norden verbessern
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Weitere Themen: Kabinett will härtere Strafen für Einbrecher +++ Verteidigungsausschuss: Von der Leyen im Kreuzverhör +++ Trump entlässt FBI-Chef Comey +++ Washington will schwere Waffen für syrische Kurden

      Warum Flüchtlinge ohne Ausweispapiere kommen

        Innenminister de Maizière will Handydaten von Flüchtlingen auswerten lassen, um Identitäten zu klären. Viele Geflüchtete würden unterwegs ihre Papiere wegwerfen, um die Bleibeperspektive zu verbessern. Belegen lässt sich das nicht. Von Janina Lückoff

        BAMF soll Handys von Asylbewerbern überprüfen dürfen

          Um die Identität von Asylbewerbern besser feststellen zu können, sollen künftig ihre Handys kontrolliert werden. Das geht aus einem Gesetzesentwurf des Bundesinnenministeriums hervor, aus dem SZ, WDR und NDR zitieren.

          "Wir müssen den Rechtsstaat vom Kopf auf die Füße stellen"
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Bayerns Innenminister Joachim Herrmann stellt sich hinter die Beschlüsse von Bund und Ländern, abgelehnte Asylbewerber schneller abzuschieben. Im B5 Thema des Tages forderte er auch ein Gesetz, das es erlaube, Handydaten auszulesen.