BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Grippe oder Erkältung? Diese Symptome sind typisch

    Wer hustet und schnieft, jammert oft, er habe eine Grippe. Meistens liegt man falsch, denn eine Grippe ist eine schwere Erkrankung - im Gegensatz zu einer harmlosen, wenn auch lästigen Erkältung. Wodurch unterscheiden sich die beiden Erkrankungen?

    Ostbayerische Kliniken auf Grippewelle vorbereitet
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Gerade Menschen mit einem geschwächten Immunsystem sind besonders gefährdet, an Grippe zu erkranken. Obwohl die Lage in Ostbayern noch relativ ruhig ist, bereiten sich die Kliniken auf die bevorstehende Grippewelle vor.

    Erste Grippe-Fälle in Bayern - wer besonders gefährdet ist

      Schnupfen, Fieber, starke Schmerzen: Die Grippe beginnt im Gegensatz zur Erkältung meist plötzlich. In Bayern haben sich schon die ersten Menschen mit dem Influenza-Virus angesteckt. Warum die Grippe so gefährlich ist und wie man sich schützen kann.

      Zeit für die Grippeimpfung: Dieses Jahr wieder Vierfachimpfstoff
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Die Grippesaison geht wieder los: Zeit für Risikopatienten, sich impfen zu lassen. Heuer übernehmen die Krankenkassen wieder den teureren Vierfachimpfstoff, um eine Grippewelle wie vor zwei Jahren zu verhindern. Sie war die tödlichste seit 30 Jahren.

      Start der Grippesaison: Wenn impfen, dann jetzt
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Es tut kaum weh. Und jeder, der sich impfen lässt, hilft mit, den Ausbruch einer Grippewelle zu verhindern. Daher wollen Apotheken, Ärzte und Behörden die "Durchimpfungsquote" steigern. Alles zum aktuellen Impfschutz und den Hintergründen.

      "Wir brauchen eine neue Grippe-Impfstoff-Generation"

        Am 1. Oktober hat die Grippesaison begonnen, die große Grippewelle wird ab Januar erwartet. Wer sich impfen lassen möchte, sollte dies am besten jetzt tun. Wissenschaftler arbeiten aber schon an der nächsten Impfstoff-Generation - ohne Piks.

        Grippewelle breitet sich in Schwaben aus - drei Todesfälle
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Trotz der frühlingshaften Temperaturen breitet sich das Grippevirus in Schwaben immer weiter aus. Das Landratsamt Donau-Ries verzeichnet einen starken Anstieg an Infektionen und drei Todesfälle. Im Landkreis Augsburg wurde eine Schule geschlossen.

        Wieder mehr Grippe-Patienten in Ostbayern

          Die Grippewelle hat jetzt auch die Oberpfalz erreicht. In den Kliniken der Region steigt die Zahl der Grippe-Patienten an. In der Oberpfalz wurden in der Vorwoche mehr als 400 Neuinfektionen gemeldet, in Niederbayern sogar mehr als 500.

          Hausärzte in Schwaben: Keine Grippewelle – aber schwerer Verlauf

            Eine Grippewelle gibt es in Schwaben aktuell nicht, sagt der Bayerische Hausärzteverband im Bezirk. Die aktuellen Fälle verlaufen aber schwer – mitunter bis zur Lungenentzündung. Außerdem verzeichnen die Ärzte heftige Atemwegsinfekte.

            Grippewelle in Bayern hat ersten Höhepunkt erreicht

              Die Grippewelle hat Bayern erreicht - stärker als im Vorjahr: Seit Jahresbeginn wurden fast 9.900 Influenza-Erkrankte registriert, viele davon in der vergangenen Woche.