BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Kiefersfelden: Gefälschte Corona-Testnachweise an der Grenze

    Weite Teile von Tirol sind ein Virusvariantengebiet. Grenzgänger müssen bei der Einreise einen negativen Corona-Test vorweisen. In Kiefersfelden hat die Bundespolizei jetzt mehrere Einreisende mit gefälschten Corona-Testnachweisen angezeigt.

    Entspannte Lage an Grenzen in Niederbayern und Oberpfalz

      An der deutsch-tschechischen Grenze gelten nun verschärfte Regeln für Grenzgänger. Pendler brauchen seit gestern eine Bescheinigung der Kreisverwaltungsbehörden. An den niederbayerischen und Oberpfälzer Übergängen blieben Probleme bisher aber aus.

      Grenzgänger: Oberpfälzer Unternehmen kämpfen um Angestellte

        Ab Freitag brauchen Grenzgänger aus Hochrisikogebieten eine Bescheinigung der deutschen Behörden, wenn sie über die Grenze wollen. Auch Oberpfälzer Betriebe kämpfen jetzt um ihre Mitarbeitenden aus Tschechien. Die Uhr tickt.

        Grenzübertritt: Bescheinigungen für Pendler aus 2.500 Betrieben

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        In rund 2.500 systemrelevanten Betrieben in Bayern dürfen weiter Pendler aus Tirol und Tschechien arbeiten. Die Grenzgänger bekamen eine Bescheinigung ausgestellt, mit der sie nun "problemlos über die Grenze kommen", so Innenminister Herrmann.

        Tschechische Pendler dürfen in systemrelevanten Firmen arbeiten

        • Artikel mit Audio-Inhalten
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Um die Pandemie einzudämmen, ist die Grenze nach Tschechien geschlossen. Für Tschechen, die in Oberfranken arbeiten, soll es Ausnahmen geben, aber nur, wenn sie in systemrelevanten Unternehmen tätig sind. Entscheiden müssen das die Landratsämter.

        Wie tschechische Pendler die Infektionszahlen beeinflussen

          Weil besonders die bayerischen Landkreise nahe der tschechischen Grenze hohe Infektionszahlen aufweisen, mutmaßen einige, Pendler aus dem benachbarten Tschechien seien der Grund dafür. So einfach ist es aber nicht. Ein #Faktenfuchs.

          Grenzlandkreise: Verschärfte Regeln für Pendler und Betriebe

            Die an Tschechien grenzenden Landkreise Tirschenreuth, Cham und Neustadt an der Waldnaab haben für Grenzgänger, Pendler und Betriebe schärfere Corona-Regeln aufgestellt. Ministerpräsident Markus Söder schließt zudem eine Grenzschließung nicht aus.

            Testpflicht in abgelegenen Grenzregionen wird zur Bürde

            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Berufspendler aus Österreich müssen den bayerischen Behörden jede Woche einen Corona-Test vorlegen. In Grenzregionen fernab der Hauptverkehrswege ist das für Grenzgänger, ihre Arbeitgeber und Hausärzte eine große Belastung.

            Corona-Schnelltest-Stationen für Pendler an tschechischer Grenze

            • Artikel mit Audio-Inhalten

            An den Grenzübergängen zwischen Tschechien und Bayern könnte es zu Wochenbeginn zu langen Warteschlangen kommen. Grund ist die verschärfte Corona-Testpflicht für Grenzgänger und Pendler aus und nach Tschechien, das als Hochrisikogebiet gilt.

            Wunsiedel testet trotz Aufhebung der Corona-Testpflicht weiter

              Seit zwei Tagen gibt es in Bayern keine Corona-Testpflicht mehr für sogenannte Grenzgänger. Der Landkreis Wunsiedel hält trotzdem an seinen Test-Stationen fest und setzt auf die Eigenverantwortung der Pendler, die in Tschechien arbeiten.