BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Unfall in Bayerisch Gmain: Radfahrer stößt mit Auto zusammen

  • Artikel mit Bildergalerie

In Bayerisch Gmain ist gestern direkt am Grenzübergang ein Radfahrer von einem Auto angefahren worden. Der Radler kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Die Straße war vier Stunden lang gesperrt.

Weidener Staatsanwälte ermitteln in Schleuserskandal

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Mit gefälschten Papieren sollen türkische Staatsbürger zu Hunderten illegal in Deutschland eingereist und dann untergetaucht sein. Die Staatsanwaltschaft Weiden ermittelt jetzt wegen 200 mutmaßlichen Fällen von Menschenhandel.

Gefälschte Coronatest-Bescheide bei Lkw-Fahrern nehmen zu

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Bundespolizei spricht von einer auffälligen Häufung. Vermehrt gingen derzeit an der bayerischen Grenze zu Tschechien Lastwagenfahrer mit gefälschten Coronatest-Bescheiden ins Netz. Dabei wird längst nicht jeder Fahrer kontrolliert.

Tschechische Lastwagenfahrer legen manipulierte Corona-Tests vor

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Bundespolizei hat am Grenzübergang Schirnding drei Lastwagenfahrer geschnappt, die mit gefälschten Corona-Tests nach Bayern einreisen wollten. Auch US-Soldaten wollten die Grenze ohne die dafür nötigen Dokumente passieren.

Zoll entdeckt 4.700 gefälschte Trainingsanzüge an Grenze

    Zöllner haben am Grenzübergang Suben bei Pocking insgesamt 4.700 gefälschte Trainingsanzüge entdeckt. Es handelt sich um Mode von drei großen Marken. Der Wert beträgt rund 780.000 Euro.

    Entspannte Lage an Grenzen in Niederbayern und Oberpfalz

      An der deutsch-tschechischen Grenze gelten nun verschärfte Regeln für Grenzgänger. Pendler brauchen seit gestern eine Bescheinigung der Kreisverwaltungsbehörden. An den niederbayerischen und Oberpfälzer Übergängen blieben Probleme bisher aber aus.

      Corona-Kontrollen: Die Lage an den bayerischen Grenzen

        An den Grenzübergängen in Bayern gibt es deutlich weniger Staus als noch am Montag. An der tschechischen Grenze sind meist nur Lastwagen in den Warteschlangen, denn viele Berufspendler bleiben jetzt unter der Woche in Bayern.

        Lage an deutsch-tschechischer Grenze in Niederbayern ruhig

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Viel Bürokratie - bisher aber wenig Stau: An den beiden deutsch-tschechischen Grenzübergängen Bayerisch Eisenstein und Philippsreut in Niederbayern hält sich der Rückstau trotz neuer Einreisebeschränkungen sprichwörtlich "in Grenzen".

        Verschärfte Grenzkontrollen: Ruhige Lage in Kiefersfelden

          Eine ruhige Lage herrscht bisher am Grenzübergang Kiefersfelden-Kufstein auf der Inntal Autobahn. Die verschärften Grenzkontrollen sorgen für keine großen Stauungen. Vereinzelt werden Pkw-Fahrer jedoch abgewiesen und zurück nach Tirol geschickt.

          Lkw-Stau am Grenzübergang Philippsreut, Lage in Eisenstein ruhig

            Die Grenzkontrollen bei Einreisen aus Tschechien treffen vor allem den Lkw-Verkehr. Jeder Einreisende braucht einen negativen Corona-Test, Ausnahmen gibt es bislang nur für Pendler in systemrelevanten Berufen. Es kam bereits zu ersten Staus.