Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Hai-Angriff: Schwimmer am Great Barrier Reef schwer verletzt

    Bei einer Hai-Attacke am Great Barrier Reef vor der Küste Australiens ist ein Mann schwer verletzt worden. Das Unglück ereignete sich nahe der Whitsunday Islands vor Queensland. Es ist der vierte Hai-Angriff in der Region binnen sechs Monaten.

    Bramble-Cay-Mosaikschwanzratte durch Klimawandel ausgestorben

      In Australien ist die erste Säugetierart durch menschengemachten Klimawandel ausgerottet worden: Die Bramble-Cay-Mosaikschwanzratte ist auf einer Insel am Great Barrier Reef heimisch gewesen. Diese ist in der Vergangenheit mehrfach überspült worden.

      Hai-Attacke an Strand in Australien: Frau und Mädchen verletzt

        Ein Hai hat eine ältere Frau und ein Mädchen in Australien angegriffen und ihnen dabei Bissverletzungen zugefügt. Die Attacke ereignete sich am Strand einer Urlaubsinsel der Whitsundays, nahe dem bei Touristen beliebten Great Barrier Reef.

        Mini-Roboter tötet gefräßige Seesterne im Great Barrrier Reef

          Gefräßige Seesterne setzen dem Great Barrier Reef zu. Wenn ihre natürlichen Feinde fehlen, fallen sie zu Tausenden über Korallen her und hinterlassen weiße Riffe. Spezielle Unterwasser-Roboter sollen die Dornenkronen-Plage in Australien eindämmen.

          Forscher bezweifeln Überleben des Great Barrier Reef

            Wissenschaftler glauben nicht, dass das berühmte Great Barrier Reef vor der Ostküste Australiens die Folgen des Klimawandels überstehen wird. Das Riff sei zwar sehr anpassungsfähig, die jetzigen Veränderungen passierten aber zu rasch.

            312 Millionen Euro für die Rettung des Great Barrier Reefs

              Die australische Regierung stellt umgerechnet 312 Millionen Euro für die Rettung des berühmten Great Barrier Reefs bereit. Das Weltnatur-Erbe leidet extrem unter der Korallenbleiche und unter Wasserverschmutzung.

              Australien bietet Millionen für Rettung des Great Barrier Reefs
              • Artikel mit Audio-Inhalten

              Die australische Regierung hat in einer weltweit offenen Ausschreibung zwei Millionen australische Dollar, umgerechnet 1,3 Millionen Euro, zur Rettung der Korallen im Great Barrier Reef angeboten. Sie hofft auf "innovative Lösungen".

              Korallen am Great Barrier Reef transplantiert

                Australischen Forschern ist es gelungen, Korallenlaich aus einem Teil des Great Barrier Reefs in einen anderen gefährdeten Teil zu transplantieren. Das Projekt könnte helfen, beschädigte Ökosysteme wieder aufzubauen, erklärten die Wissenschaftler.

                Korallenbleiche nimmt zu
                • Artikel mit Video-Inhalten

                Das weltgrößte Korallenriff, das Great Barrier Reef vor der Küste Australiens, ist laut einer Studie bereits stärker geschädigt, als gedacht. Durch zu hohe Wassertemperaturen haben zwei Drittel der Korallen ihre Farbe verloren.

                Zwei Drittel der Korallen am Great Barrier Reef abgestorben
                • Artikel mit Audio-Inhalten

                Wissenschaftler haben eine Hiobsbotschaft für das größte Korallenriff der Welt bestätigt, die sich seit dem Frühjahr abgezeichnete: das Great Barrier Reef hat in diesem Jahr die schlimmste Korallenbleiche seit Beginn der Aufzeichnungen erlebt.