BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Klimawandel: Schmelzende Gletscher verschieben Erdpole

    Unsere Erdachse hat den Klimawandel schon vor über dreißig Jahren bemerkt: Laut einer neuen Studie schickten schmelzende Gletscher den geographischen Nordpol bereits Mitte der 1990er-Jahre auf Wanderschaft.

    Bayerische Gletscher: Eine gar nicht ferne Zukunft ohne Eis

    • Artikel mit Video-Inhalten

    Bis zum Ende dieses Jahrzehnts könnten alle fünf bayerischen Gletscher Geschichte sein. Das zeigt der zweite Bayerische Gletscherbericht. Schon jetzt sind nur noch Reste vom einst ewigen Eis übrig.

    Gletscher: In den letzten 20 Jahren Gigatonnen Eis geschmolzen

      Weltweit schmelzen die Gletscher, und das immer schneller. Die Folge: Meeresspiegelanstieg und Trockenheit. Erstmals konnten nun mit hochaufgelösten Satellitenbildern Daten aller Gletscher der Welt erfasst werden und die sinkenden Gletscherhöhen.

      Gletscherabbruch: Erste Überlebende nach Flutwelle gerettet

      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Im Norden Indiens haben Einsatzkräfte erste Überlebende einer Flutwelle gerettet. Bis zu 200 Menschen werden weiterhin vermisst. Ein Gletscher war zuvor von einem Berg im Himalaya abgebrochen und in einen Fluss gestürzt.

      Gletscherschmelze im Himalaja - Staub spielt große Rolle

        Ein Drittel der Gletscher im Himalaja - Wasserquelle für ein Viertel der Menschheit - wird bis zum Ende des Jahrhunderts schmelzen, selbst wenn die Ziele des Pariser Klimaabkommens erreicht werden. Staub spielt dabei eine überraschend große Rolle.

        Wintersport-Saison auf der Zugspitze startet im November

          In knapp einem Monat beginnt auf der Zugspitze, Deutschlands höchstem Berg, die Skisaison. Auch dort gelten dann strenge Corona-Auflagen und Regeln in Liften und auf den Pisten. Es wird der Start einer ungewöhnlichen Saison.

          Gibt es bald nur noch zwei statt fünf deutsche Gletscher?

            Momentan zählen die deutschen Alpen noch fünf Gletscher. Doch steigende Temperaturen und zu wenig neues Eis werden sie nach Einschätzung von Experten verschwinden lassen. Drei von ihnen sind schon jetzt in großer Gefahr.

            Video: Spektakulärer Eisabbruch am Schweizer Turtmanngletscher

            • Artikel mit Video-Inhalten

            Am Turtmanngletscher im Schweizer Wallis ist am vergangenen Donnerstag ein riesiges Eisstück abgebrochen. Meteorologen erklären derartige Phänomene mit der Klimaerwärmung - 2020 sei das bisher wärmste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen.

            Drohender Gletschersturz am Mont Blanc: Evakuierung im Tal

            • Artikel mit Video-Inhalten

            Ein großes Gletscherteil des Mont Blanc droht auf der italienischen Seite abzubrechen. Experten zufolge könnten rund 500.000 Kubikmeter Eis ins Tal stürzen. Behörden bringen dutzende Anwohner und Touristen in Sicherheit.

            Erlanger Studie zeigt dramatischen Gletscherschwund in den Alpen

            • Artikel mit Audio-Inhalten
            • Artikel mit Video-Inhalten

            Die Gletscher der Alpen haben von 2000 bis 2014 etwa ein Sechstel, also rund 17 Prozent, ihres Eisvolumens eingebüßt. Das sind mehr als 22 Kubikkilometer. Besonders betroffen sind die Schweizer Alpen und Alpen-Randgebirge.