Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Giftige Blaualgen in Gewässern im Landkreis Passau

    Hautreizungen, allergischer Schock, Atemwegsprobleme. Das sind Folgen, die der Kontakt mit Blaualgen haben kann. Diese Bakterien wurden jetzt im Bereich der Badestelle Oberilzmühle bei Passau und im Freudensee bei Hauzenberg nachgewiesen.

    Bayerische Touristin ertrinkt beinahe wegen Seerosen

      Eine Urlauberin aus dem Landkreis Augsburg wäre in einem See in Österreich fast ertrunken - weil sie sich in den Seerosen des Gewässers verheddert hatte. Die 75-jährige Frau konnte aber reanimiert werden. Auch ihr Ehemann musste ins Krankenhaus.

      Deutlich mehr Badetote in Bayern - Ministerin besorgt
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Heuer starben bereits 65 Menschen beim Schwimmen in bayerischen Gewässern - 20 mehr als im ersten Halbjahr 2018. Es ertranken deutlich mehr Männer als Frauen. Gesundheitsministerin Huml zeigte sich besorgt. Bundesweit sank die Zahl der Badetoten.

      Artenhilfsprogramm für bedrohte Fische in der Loisach
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Viele Angler und Fischer in Bayern machen sich sorgen um den Bestand der heimischen Fischarten. Auch der Fischereiverein Penzberg, der seine Gewässer nun aktiv mit bedrohten Fischarten besetzt - in der Hoffnung, dass sie sich wieder vermehren.

      Blaualgenplage im Eixendorfer See: Gefahr für die Gesundheit
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Wieder einmal wird vor Blaualgen gewarnt - diesmal im größten Stausee der Oberpfalz. Blaualgen können für Menschen und Tiere gefährlich werden. Woran erkennt man, dass ein Gewässer belastet ist, und wie sind die Symptome, die Blaualgen hervorrufen?

      Neuer Konflikt um "Sea-Eye"-Schiff "Alan Kurdi" bahnt sich an

        Die "Alan Kurdi", das Schiff der Regensburger Flüchtlings-Hilfsorganisation "Sea-Eye", ist derzeit mit 40 aus dem Mittelmeer geborgenen Menschen an Bord auf dem Weg in italienische Gewässer. Trotz eines Verbots von Innenminister Matteo Salvini.

        Ölfilm in niederbayerischen Gewässern

          Sowohl im Landkreis Kelheim, als auch im Landkreis Landshut musste die Feuerwehr einen Ölfilm auf Gewässern beseitigen. Betroffen waren ein Weiher in Rohr und der Roßbach in Landshut. Schuld war wohl in beiden Fällen der starke Regen.

          Dramatische Rettungsaktion für die Flussperlmuschel
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Die Flussperlmuschel ist vom Aussterben bedroht. Jetzt ist auch noch die Regnitz - einer der wichtigsten Lebensräume der Art - ausgetrocknet. Die letzten Muscheln, die sich dort aufhalten, müssen deshalb in andere Gewässer umgesetzt werden.

          Gewässer schützen: Medikamente nicht über Toiletten entsorgen

            Medikamentenreste dürfen nicht über die Toilette oder das Spülbecken entsorgt werden, denn so können Arzneistoffe in die Gewässer gelangen. Nicht mehr benötigte oder verfallene Medikamente kommen in der Regel in den Hausmüll.

            Mückenplage überall - außer im Bayerischen Wald
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Sirrende und stechende Mücken machen momentan alle verrückt. Aber im Bayerischen Wald bleiben die Menschen verschont, weil es dort wenige stehende Gewässer gibt. In höheren Lagen ist es zu kühl für die Plagegeister.