BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Roland Jahn: "Wir sind den Opfern gerecht geworden"

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Zum Abschied als Leiter der Stasi-Unterlagen-Behörde hat Roland Jahn ein positives Fazit seiner zehnjährigen Amtszeit gezogen: "Es ist ein Glücksgefühl da, weil wir eindeutig etwas geschafft haben", sagte Jahn im Interview mit der Bayern 2-radioWelt.

Uli Grötsch will die SPD als soziales Gewissen wiederbeleben

    Zur Bundestagswahl führt Uli Grötsch die Liste der Bayern-SPD an. Der knapp unterlegene Kandidat für den Landesvorsitz will mit der Erfahrung aus zwei Berliner Legislaturperioden die SPD als Partei der Gerechtigkeit nach vorn bringen. Ein Porträt.

    Landkreispräsident Bernreiter: Impfstoff nicht gerecht verteilt

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Vom Ergebnis des Impfgipfels zeigt sich Christian Bernreiter, der Landrat von Deggendorf und Präsident des Bayerischen Landkreistags, enttäuscht. Er mahnt an, alle Menschen in Bayern müssten die gleichen Chancen auf ein Impfangebot haben.

    Aufhebung der Impf-Priorisierung facht Gerechtigkeitsdebatte an

    • Artikel mit Video-Inhalten

    Die Impf-Priorisierung wird nach und nach aufgehoben. Daran gibt es Kritik: Einerseits weil längst nicht alle aus den Priorisierungsgruppen geimpft sind - andererseits wird auch die Frage nach der Gerechtigkeit zwischen den Generationen gestellt.

    Stadt-Land-Gefälle: Landräte fordern gerechte Impfstoffvergabe

      Ländliche Regionen wie der Landkreis Dillingen hinken beim Impfen hinterher. Der Grund: Wo es weniger Ärzte gibt, wird weniger geimpft. Dabei könnte das Impfzentrum in Wertingen das Defizit ohne Probleme auffangen, es fehlt jedoch der Impfstoff.

      Impfaktion Ebersberg: Sogar in der Tiefgarage wurde geimpft

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Der Andrang war unglaublich. Bei einer Sonderimpfaktion mit Astrazeneca wurden am Samstag in Ebersberg 2.750 Menschen geimpft, die dafür teils stundenlang anstanden. Um allen gerecht zu werden, wurde sogar die Tiefgarage zum Arztraum umfunktioniert.

      Albanien: Vier Männer hungern für Gerechtigkeit

      • Artikel mit Bildergalerie

      Qafë Barit war ein Gefängnis der kommunistischen Hoxha-Diktatur in Albanien. Ehemals politisch Verfolgte sind dort im Hungerstreik. Sie fordern mehr finanzielle Unterstützung, Aufarbeitung der Vergangenheit und Respekt.

      Wohnraum für Geflüchtete: Ankommen im eigenen Zuhause

        Die evangelische Kirche hat in den vergangenen zwei Jahren rund 800 Geflüchteten eine eigene Wohnung vermittelt. Das Projekt unterstützt Geflüchtete, in der neuen Heimat besser anzukommen, wie etwa den neuen Tittmoninger Edward Ebohon aus Nigeria.

        Gipfeltreffen: EU-Staaten stellen sich hinter Sozialziele

          Wirtschaft ankurbeln, Jobs erhalten, Armut lindern: Beim Sozialgipfel in Portugal haben sich Vertreter der EU-Staaten, von Gewerkschaften und Arbeitgebern zu einem gerechten Aufschwung nach der Corona-Krise und zu einem sozialeren Europa bekannt.

          Urlaubsland Türkei: Letzte Hoffnung Impfen

            Seit einem Jahr bemüht sich die Türkei, Corona-gerechten Urlaub anzubieten. Doch hohe Infektionszahlen im Land schrecken Gäste ab. Die Hoffnung der Hotelmitarbeiter: sich schnell impfen lassen.