Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Cum/Cum-Deals: Aktiengeschäfte wider das Gemeinwohl
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Durch Cum/Cum-Steuertricks sollen dem Fiskus Milliarden entgangen sein. Daten des Bundesfinanzministeriums zeigen nun, wie viele Sparkassen und Genossenschaftsbanken im Verdacht stehen, an derartigen Aktiengeschäften beteiligt gewesen zu sein.

Gemeinwohlatlas: Feuerwehr auf Platz eins
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Feuerwehr, Technisches Hilfswerk und Rotes Kreuz tragen in Deutschland am meisten zum Gemeinwohl bei. Das geht aus dem Gemeinwohlatlas 2019 hervor. Auf hinteren Plätzen landeten dagegen Facebook, Marlboro, zwei Fußballverbände und die Bild-Zeitung.

Ist die Erde Spekulationsobjekt oder Allgemeingut?

    Die Idee der heiligen Muttererde scheint uns heute fremd. Seit dem Industriezeitalter ist die Erde vor allem weltweites Spekulationsobjekt für die billige Gewinnung von Nahrungs- und Futtermitteln. Dabei galt sie lange Zeit als Allgemeingut.

    Gemeinwohl als Ziel: Eine Gemeinde denkt um
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Sozial, solidarisch und nachhaltig: Als erste Gemeinde in Deutschland hat Kirchanschöring (Lkr. Traunstein) die eigene Bilanz vollständig nach den Prinzipien der Initiative Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) erstellt. Dafür wird die Gemeinde ausgezeichnet.

    Was guten Ökostrom ausmacht

      Die Sparda-Bank München und der Ökoenergieanbieter Polarstern haben eine etwas ungewöhnliche Kooperation begonnen. Die Bank verkauft jetzt Ökostrom. Dabei soll der Einsatz für das Gemeinwohl im Mittelpunkt stehen. Von Dirk Vilsmeier

      Alternatives Wirtschaftsmodell Herzogsägmühle
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Das soziale Unternehmen der Diakonie im oberbayerischen Peiting ist ein Pionier der Gemeinwohl-Ökonomie. Es wirtschaftet nach den Prinzipien der Menschenwürde, der Solidarität mit den Schwachen und der ökologischen Nachhaltigkeit.

      Wie Lobbyisten die Politik beeinflussen

        Lobbys bringen das, was ihnen wichtig ist, in die Politik ein. Die Politiker wägen dann ab, was für das Gemeinwohl das Beste ist. Soweit die Theorie. Die Einflussnahme ist jedoch oftmals größer als angenommen. Von Eva Lell

        EKD-Diskussion: "Eine neue Generation von Führern schaffen"
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Obama und Bundeskanzlerin Merkel waren zu Gast beim Evangelischen Kirchentag in Berlin. Obama sagte, er hoffe, dass er junge Menschen motivieren könne, mit den Herausforderungen der heutigen Zeit umzugehen und sich um das Gemeinwohl zu kümmern.

        Wenn die Justiz Kasse macht

          Mit Geldauflagen in Strafverfahren kann die Justiz gemeinnützige Organisationen unterstützen. Und die Summen steigen tatsächlich erheblich. Rotes Kreuz, Greenpeace und Co sagen Danke.

          Nachhaltigkeit statt Gewinnmaximierung

            Die Sparda-Bank München hat die Krisen der vergangenen Jahre gut überstanden. Sie setzte dabei auf das Image eines Geldhauses, das sich der Nachhaltigkeit verpflichtet fühlt, und nicht nur der schnellen Gewinnmaximierung: Mit Erfolg. Von R. Kaiser