BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

"Oktoberfest" bald geschützte Marke? EU veröffentlicht Antrag

    Die EU-Behörde für geistiges Eigentum (EUIPO) hat nach fünf Jahren den Münchner Antrag auf Schutz der Marke "Oktoberfest" veröffentlicht. Die Stadt will Wildwuchs vorbeugen. Sogar in einem Wüstenemirat soll demnächst ein Oktoberfest stattfinden.

    Erfolg für München: "Oktoberfest" als Marke teilweise geschützt

      Freude in München! Nicht mehr jeder darf unter dem Namen "Oktoberfest" vermarkten, was er will. Das EU-Amt für geistiges Eigentum hat der Stadt einen gewissen Markenschutz zugesprochen. Der gilt allerdings nur für bestimmte Bereiche.

      Börse: Hong-Kong-Gesetze belasten die DAX

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Eigentlich hatte es ganz gut ausgesehen im Handelsstreit zwischen den USA und China. Präsident Trump sprach von einem Teilabkommen. China wollte geistiges Eigentum schützen. Jetzt taucht ein neues Problem auf und das drückt auch auf den DAX.

      70 Jahre Münchner Patentamt: Wo Pumuckl auf Knautschzone trifft

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Sie sind bahnbrechend, praktisch oder einfach nur naheliegend - die Erfindungen, die im Deutschen Patent- und Markenamt in München angemeldet werden. Ob frecher Kobold, Konzernlogo oder Medizintechnik - hier wird geistiges Eigentum geschützt.

      B5 Börse: Handelskonflikt drückt Tech-Aktien

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Die US-Regierung will Technologien und geistiges Eigentum der USA schützen und erwägt Einschränkungen für chinesische Investitionen in US-Technologiefirmen. Doch an den New Yorker Börsen gerieten daraufhin Techwerte unter Druck . Von Monika Stiehl

      Fälschungen kosten Markenhersteller 60 Milliarden pro Jahr

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Durch Fälschungen erleiden Hersteller in der EU jährlich Einnahmeausfälle von 60 Milliarden Euro. Zu diesem Ergebnis kommt das Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum (EUIPO) in einem heute veröffentlichten Bericht.

      WTO: EU klagt gegen China und die USA

        Die EU will China im Streit um geistiges Eigentum verklagen. Die EU werde die Welthandelsorganisation einschalten, so Handelskommissarin Cecilia Malmström heute. Und auch gegen die US-Strafzölle reichte die EU Klage ein.

        100 Sekunden Rundschau: Xi deutet Einlenken im Handelsstreit an

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Weitere Themen: Warnstreiks im Öffentlichen Dienst beeinträchtigen den Flugverkehr +++ USA und Russland streiten über mutmaßlichen Giftgasangriff in Syrien +++ Vor der Kabinettsklausur in Schloss Meseberg +++ Staatsregierung will Pflegende entlasten

        Trump lässt Handeslpraktiken Chinas untersuchen

          Im Streit über chinesische Handelspraktiken hat US-Präsident Trump wie erwartet den Druck auf China erhöht. Er wies die Behörden an, Chinas Umgang mit geistigem Eigentum genauer zu untersuchen. Am Ende könnten Strafzölle und ein Handelskrieg stehen.