Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Polizei verhindert Gay-Pride-Parade in Istanbul
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die türkische Polizei hat mit einem Großaufgebot eine Demonstration von Schwulen, Lesben und Transsexuellen verhindert. Die Gay-Pride-Parade sollte auf der zentralen Einkaufsstraße Istiklal in Istanbul stattfinden. Von Michael Lehmann

Türkei: Polizei geht mit Gewalt gegen Schwule und Lesben vor
  • Artikel mit Video-Inhalten

Weitere Themen: SPD-Parteitag in Dortmund +++ Massenproteste gegen belgische Pannenreaktoren +++ Tankwagenexplosion in Pakistan +++ Blindgänger-Bilanz 2016

Tränengas gegen Schwule und Lesben
  • Artikel mit Video-Inhalten

In Istanbul hat die türkische Polizei das Verbot der Gay-Pride-Parade durchgesetzt. Die Behörden hatten den Marsch wegen angeblicher Gefährdung der öffentlichen Ordnung untersagt – einige Aktivisten versammelten sich trotzdem in der Innenstadt.

2.000 Polizisten schützen Gay-Pride-Parade

    25.000 Menschen haben heute unter strengen Sicherheitsvorkehrungen die jährliche Homosexuellen-Parade "Gay Pride" in Jerusalem gefeiert. Laut israelischen Medien haben 2.000 Polizisten sie geschützt. Im Vorjahr hatte es einen Todesfall gegeben.

    Türkische Polizei schlägt Schwulen-Demo nieder
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Die traditionelle Gay-Pride-Parade in Istanbul ist im Vorfeld verboten worden - aus Sicherheitsgründen. Schwule Politiker aus ganz Europa wollten dennoch ein Zeichen setzen. Die Polizei griff aber hart durch.