BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

International boomen Serien
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Irgendwann waren es einmal "Dallas" und "Denver", aber auch "Breaking Bad" oder "House of Cards". Derzeit ist es "Game of Thrones" oder "Babylon Berlin", die viele regelmäßig vor den Bildschirm locken. Was machen gute Serien aus?

Gamer aus München sammeln 36.000 Euro für Sternstunden
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Heute findet im Bayerischen Rundfunk der große Sternstunden-Tag statt. Die YouTuber vom Kanal GameTube haben gestern schon vorgelegt - mit einem sieben Stunden langen Livestream. Das Ergebnis: 36.000 Euro für Kinder in Not.

Spiele und Spenden: Gamer sammeln Geld für Kinder in Not
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Es ist eine Premiere: Am Donnerstag um 18 Uhr beginnt ein Spendenmarathon auf YouTube für den Sternstunden e.V. Der beliebte YouTube-Kanal "GameTube" verspricht Gaming und Gemütlichkeit.

Games: Skurrile Botengänge, ballern mit Bekloppten und ein Jedi
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Wolfgang Zehentmeier hat drei ganz unterschiedliche Science-Fiction-Games getestet: In "Death Stranding" trägt man Pakete aus, in "Borderlands 3" wird geballert ohne Ende und in "Jedi Fallen Order" ficht man mit dem Lichtschwert.

Google Stadia: So spielt sich Game-Streaming

    Der Suchmaschinen-Gigant drängt jetzt auch auf den Games-Markt. Das Versprechen: Es ist egal, wann, wo und mit welchem Gerät man spielen will. Das Spielerlebnis wird einfach gestreamt. Die eigene Hardware soll (fast) keine Rolle spielen. Klappt das?

    Scheuers Eiertanz um die Games-Förderung
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    In einem Bericht des Verkehrsministeriums steht, dass die Millionen-Förderung zur Entwicklung digitaler Spiele eine einmalige Wohltat bleiben wird. Das gleiche Ministerium sagt aber auch, dass eine Entscheidung gar nicht gefallen sei. Was ist da los?

    "Gewolltes Missverstehen": Seehofer beklagt Gamerszene-Shitstorm

      Als Innenminister Seehofer nach dem Anschlag von Halle die Gamerszene ins Visier nahm, war die Empörung groß. Nicht nur in sozialen Medien, auch in seiner CSU wurde Kritik laut. Nun klagt Seehofer: Man habe ihn gewollt missverstanden.

      Digitalministerin Gerlach: "Gamer nicht pauschal verurteilen"
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Der Attentäter von Halle galt als Teil der Gamer-Szene. Im Gespräch mit dem Bayerischen Rundfunk hat sich Bayerns Staatsministerin für Digitales, Judith Gerlach, gegen pauschale Verurteilungen von Computerspielern ausgesprochen.

      Hat die Gamerszene wirklich nichts mit Extremismus zu tun?
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Innenminister Seehofer will als Reaktion auf den rechten Terror von Halle die Gamer-Szene stärker beobachten. Das Netz reagiert mit Spott und Wut. Doch am Rande des Shitstorms warnen Insider: Es gibt hier wirklich ein Problem mit Rechtsextremismus.

      Gamer-Zitat: Herrmann und Söder widersprechen Seehofer
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Bundesinnenminister Seehofer will die Gaming-Szene nach dem rechtsextremistisch motivierten Anschlag von Halle mehr in den Blick nehmen. Sein bayerischer Amtskollege Herrmann und Ministerpräsident Söder warnen nun hingegen vor Pauschalurteilen.