Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Rom im Kernschatten: Düstere "Tosca" am Gärtnerplatztheater
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Wenig Licht und viel Gewalt: Der italienische Regisseur und Ausstatter Stefano Poda zeigte Puccinis Opern-Reißer in München als fesselnde Sonnenfinsternis mit spektakulären Bildern, in denen brutale Glaubenskämpfer nach Belieben foltern und morden.

Uriellas Gartenparty: "Der Messias" am Gärtnerplatztheater

    Händels populäres Oratorium als Mischung aus Tanzperformance, Schauspiel und Oper: Regisseur Torsten Fischer zeigte die Erlösungsbotschaft als Mehrsparten-Theater. Als Satire war das zu harmlos, als Erbauung zu bizarr, der Lichtblick war die Musik.

    Musical-Preise für "Drei Männer im Schnee" aus München

      Das Gärtnerplatztheater München räumte ordentlich ab bei der Verleihung der Preise der Deutschen Musical-Akademie in Hamburg. Das Stück nach Erich Kästner wurde mit den Trophäen für beste Regie, bestes Bühnenbild und besten Hauptdarsteller bedacht.

      Verdächtig "lockere" Sache: "Die Kluge" am Gärtnerplatztheater
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Mit seiner Oper nach einem Märchen der Brüder Grimm landete Carl Orff 1943 einen beachtlichen Erfolg, der erst die Nazis, dann die DDR-Machthaber begeisterte. Leider blendete die Münchner Inszenierung die umstrittene Werktradition vollkommen aus.

      Gemächliche New York-Sause: Bernsteins "On the Town" in München
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Drei Matrosen auf Landgang in New York: Leonard Bernstein und Jerome Robbins begeisterten im Dezember 1944 mit ihrem ersten Musical das Publikum, doch inzwischen hat sich Patina auf das Werk gelegt. So richtig rasant wirkt es heute nicht mehr.

      Wie eiskalt ist dein Apartmentchen: Puccinis "Bohème" in München
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Arm ist langweilig und teuer macht lustig: Bernd Mottl verlegt die Künstler-Oper am Gärtnerplatztheater in die Schickeria und lässt den Weihnachtsmann strippen. Die coole Society im Permafrost. Das Publikum war angetan, Tränen flossen freilich kaum.

      Die Gondel ist sicher: "Drei Männer im Schnee" in München
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Millionär spielt im Grand Hotel den armen Mann: Erich Kästners satirischer Roman als Vorlage für eine betont nostalgische Revue-Operette im UFA-Stil. Das Publikum war begeistert, die Sänger überzeugten als Schauspieler - trotzdem Geschmackssache.

      Urschrei-Therapie in Verona: "Romeo und Julia" in München

        Eine extreme und polarisierende Tanz-Performance am Gärtnerplatztheater: Die beiden isländischen Choreographinnen Erna Ómarsdóttir und Halla Ólafsdóttir zeigen Shakespeares Liebes-Tragödie als brutalen Abgesang auf Sexualität - das überzeugt.

        Ein Kerl wie eine Rüstung: "La Strada"-Ballett in München
        • Artikel mit Bildergalerie

        Zampano sprengt alle Ketten - im berühmten Fellini-Filmklassiker von 1954, und im Ballett mit der Musik von Nino Rota. Am Gärtnerplatztheater wird daraus ein packendes Männer-Ding über die Unmöglichkeit der Liebe. Nachtkritik von Peter Jungblut.

        Bumerli im Bett-Manöver: "Der Tapfere Soldat" in München
        • Artikel mit Bildergalerie

        Am Ende rauchen die Köpfe und die Blindgänger: Am Gärtnerplatztheater inszeniert Peter Konwitschny einen abgründigen Biedermeier-Beziehungskrieg und wird dem Operetten-Satiriker Oscar Straus damit absolut gerecht. Nachtkritik von Peter Jungblut.