BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Erstes Schweizer AKW geht vom Netz
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Erstmals geht heute in der Schweiz mit dem KKW Mühleberg ein Atomkraftwerk vom Netz. Der Schritt steht auch – aber nicht nur – im Zusammenhang mit der Energiewende im Alpenland.

Papst Franziskus trifft Opfer von Fukushima
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Der Papst in Tokio: Nach Besuchen in Nagasaki und Hiroshima traf er sich am Montag unter anderem mit Opfern der Katastrophe von Fukushima. Bei dem Unglück waren 2011 rund 19.000 Menschen ums Leben gekommen. Tausende leben noch immer fern der Heimat.

Greenpeace: Japan ignoriert Atomkraft-Risiko in Erdbebengebieten

    Ein japanisches Gericht hat drei leitende Mitarbeiter des Fukushima-Konzerns Tepco freigesprochen. Der Greenpeace-Atomexperte Heinz Smital geht im Interview mit der Bayern 2 radioWelt davon aus, dass der Freispruch im Land für Empörung sorgen wird.

    Atomunfall-Vorsorge: Deutschland stockt Jodtabletten-Vorrat auf
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Das Bundesamt für Strahlenschutz hat rund 190 Millionen Jodtabletten bestellt. Die Begründung: Vor allem von grenznahen Atomkraftwerken gingen Risiken aus - und darauf müsse man vorbereitet sein.

    Dark Tourism: Ferien, wo andere leiden mussten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Im Urlaub reisen die meisten Menschen an besonders schöne Orte der Welt. Genau das wollen manche nicht - stattdessen zieht es sie an düstere Orte wie Fukushima oder Tschernobyl. "Dark Tourism" - ein Trend mit Schattenseiten.

    Nürnberg und Fürth gedenken Atombombenopfer
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Nürnberg und Fürth wollen am Hiroshima-Gedenktag mit verschiedenen Aktionen auf den Abwurf der US-amerikanischen Atombomben vor 74 Jahren aufmerksam machen. Allein in Hiroshima starben an diesem Tag über 80.000 Menschen.

    Fukushima: Bergung von Brennstäben aus Reaktor hat begonnen
    • Artikel mit Video-Inhalten

    In der Atomruine Fukushima in Japan hat der Betreiber Tepco mit ferngesteuerter Technik begonnen, Brennstäbe aus den zerstörten Reaktoren zu entfernen. Die Entsorgung soll zwei Jahre dauern. Das AKW Fukushima wurde 2011 von einem Tsunami verwüstet.

    Schweinfurt: Atomkraftgegner erinnern an Reaktorkatastrophe

      Zum 8. Jahrestag der Reaktorkatastrophe von Fukushima findet heute eine Mahnwache am Schweinfurter Georg-Wichtermann-Platz statt. Das Schweinfurter Aktionsbündnis gegen Atomkraft will der Opfer gedenken und die Situation in Deutschland beleuchten.

      Tsunami der Gefühle: Kleist-Oper "Erdbeben.Träume" in Stuttgart
      • Artikel mit Bildergalerie

      Der japanische Komponist Toshio Hosokawa schrieb eine Oper über Naturkatastrophen, orientiert an Kleists "Erdbeben in Chili" und dem Tsunami von Fukushima. Zum letzten Mal inszenierte Jossi Wieler als Intendant. Nachtkritik von Peter Jungblut.

      Schule bei Fukushima nimmt wieder den Betrieb auf
      • Artikel mit Video-Inhalten

      In Iitate wurde sieben Jahre nach der Nuklearkatastrophe eine Schule wiederöffnet. Der Ort gehörte zu den am stärksten radioaktiv verseuchten Gebieten. Eine Wiederbesiedlung Iitates war ab April 2017 möglich.