BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

#B5Zeitreise: Von 1991 bis 2021

  • Artikel mit Video-Inhalten

"Wir sind Papst", die Ära Kohl geht zu Ende und die Katastrophe von Fukushima: Zum 30. Geburtstag von B5 aktuell blicken wir in mehreren Jubiläumsfolgen zurück auf einige herausragende Ereignisse der vergangenen drei Jahrzehnte.

Japan will belastetes Wasser aus Fukushima ins Meer leiten

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Seit zehn Jahren sammelt Japan radioaktiv verseuchtes Wasser aus dem Unglücks-Kraftwerk in Fukushima in Tanks. Doch die sind bald voll. In etwa zwei Jahren soll damit begonnen werden, das belastete Wasser ins Meer abzulassen.

Die Börsenrally - ein Jahr nach dem Crash

    Es galt, die Nerven zu behalten, nicht in den Abwärtstrend hinein zu verkaufen - wie nach "9/11" oder "Fukushima". Vielmehr galt nach dem "Corona-Schock" 2020 an der Börse das Motto: "Niedrige Kurse sind Kaufkurse". Eine Bilanz ein Jahr danach.

    Würzburger Kulturspeicher zeigt Bilder aus Fukushima

    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Vor genau zehn Jahren hat ein Erdbeben in Japan einen Tsunami ausgelöst, der dann zur Atomkatastrophe von Fukushima geführt hat. Das nimmt der Würzburger Kulturspeicher zum Anlass, um eine ganz besondere Foto-Ausstellung zu zeigen.

    Das sind die 5 wichtigsten Heimkino-Neustarts der Woche

    • Artikel mit Video-Inhalten

    Die Atom-Katastrophe von Fukushima, eine Satire "Über die Unendlichkeit", ein Blick in die Modewelt mit "Martin Margiela": Hier sind die besten Tipps für Heimkino dieser Woche.

    Was macht ein Unternehmen wie Framatome nach dem Atomausstieg?

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Was macht eine deutsche Atomenergie-Firma, wenn das ganze Land gerade dabei ist, seine letzten Atomkraftwerke abzuschalten? Zehn Jahre nach dem Atomunglück von Fukushima herrscht bei Framatome in Erlangen weiter Hochbetrieb.

    Vor zehn Jahren: Isar 1 wird heruntergefahren

      Heute vor zehn Jahren ist das Kernkraftwerk Isar 1 bei Essenbach im Landkreis Landshut heruntergefahren worden. Hintergrund war die Reaktorkatastrophe von Fukushima. Der benachbarte Block Isar 2 wird kommendes Jahr vom Netz gehen.

      Nach Reaktorunglück Fukushima: Energiewende-Bilanz für Bayern

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Im März 2011 erschütterte das Reaktorunglück in Fukushima die ganze Welt – mit weitreichenden Folgen: Dem Atomausstieg in Deutschland. In Bayern ging zuerst das Kernkraftwerk in Grafenrheinfeld vom Netz. Doch wie weit ist die Energiewende in Bayern?

      10 Jahre Fukushima: Japan trauert - und hält an Kernkraft fest

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Es war die schwerste Reaktorkatastrophe seit Tschernobyl: Am 11. März 2011 begann im Atomkraftwerk von Fukushima nach einem Erdbeben und dem folgenden Tsunami die Kernschmelze in drei Blöcken. Trotzdem bleibt Japan der Atomkraft treu. Warum?

      Atomausstieg: Wind, Wasser und Sonne auf dem Vormarsch

      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Die Atomkatastrophe von Fukushima hatte auch für Deutschland weitreichende Folgen. Wenige Tage danach verkündet Bundeskanzlerin Merkel den Ausstieg aus der Atomenergie. Wie unabhängig wir heute schon vom Atomstrom sind, klärt das B5 Thema des Tages.