Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

WM-Affäre: Gericht lässt Anklage gegen Ex-DFB-Funktionäre zu
  • Artikel mit Video-Inhalten

In der Affäre um die Fußballweltmeisterschaft 2006 hat das Oberlandesgericht Frankfurt a. M. die zuvor vom Landgericht abgelehnte Anklage gegen vier frühere Fußballfunktionäre zugelassen, darunter die früheren DFB-Präsidenten Niersbach und Zwanziger.

"Sommermärchen"-Affäre: Zwanziger holt zum Gegenschlag aus
  • Artikel mit Video-Inhalten

Der frühere DFB-Präsident Theo Zwanziger hat alle Vorwürfe in Zusammenhang mit dem "Sommermärchen"-Skandal rund um die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 entschieden zurückgewiesen. Der 74-Jährige stellte Strafanzeigen gegen die Ermittler.

Schweizer Behörde erhebt Anklage gegen Ex-DFB-Funktionäre
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Die Schweizer Bundesanwaltschaft hat in der Affäre um die Fußball-WM 2006 Anklage gegen die früheren DFB-Funktionäre Theo Zwanziger, Wolfgang Niersbach und Horst R. Schmidt erhoben. Das Verfahren gegen Franz Beckenbauer wird separat weitergeführt.

Fußball-WM 2006: Strafverfahren gegen Beckenbauer abgetrennt

    Das Strafverfahren gegen Franz Beckenbauer im Zusammenhang mit der Fußball-WM 2006 ist von der Schweizer Bundesanwaltschaft von dem gegen die weiteren Beschuldigten abgetrennt worden. Weitere Angaben "zu einzelnen Verfahrensschritten" gab es nicht.

    Ermittler wollen Beckenbauer-Verfahren zu WM 2006 abtrennen
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die Bundesanwaltschaft der Schweiz (BA) will das Strafverfahren gegen Franz Beckenbauer im Zusammenhang mit der Vergabe der Fußball-WM 2006 von den weiteren Verfahren abtrennen. Damit verärgert sie einen anderen Beschuldigten.

    Beckenbauer: Vorwürfe "erstunken und erlogen"
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Franz Beckenbauer hat sich bei der Verleihung des Bayerischen Sportpreises auch zu den Vorwürfen geäußert, die WM 2006 in Deutschland sei "gekauft" worden. Diese Behauptungen seien "erstunken und erlogen".

    WM 2006: Beckenbauer nennt Vorwürfe "erstunken und erlogen"

      Franz Beckenbauer hat die gegen ihn erhobenen Vorwürfe rund um die Vergabe der Fußball-WM 2006 entschieden zurückgewiesen. Diese seien "erstunken und erlogen", sagte er bei seiner Ehrung als "Bayerischer Jahrhundertsportler" in München.

      DFB bestätigt: Löw bleibt Bundestrainer

        Nun hat auch der DFB bestätigt: Joachim Löw bleibt Trainer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Man habe weiter Vertrauen in den 58-Jährigen, der dieses Amt seit 2006 bekleidet.

        WM-Pokal wartet nach Welttournee in Moskau auf neuen Besitzer
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Die heißbegehrte WM-Trophäe ist nach einer Reise um die Welt in Moskau eingetroffen. Dort wurde sie unter anderem von Lothar Matthäus, der 1990 Weltmeister wurde, vor begeisterten Fans präsentiert.

        Rundschau-Magazin: Neue Hinweise auf gekaufte Fußball-WM 2006
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Seehofer und Söder fordern schärfere Asylpolitik +++ Geiselnahme in Südfrankreich endet blutig +++ EU-Staaten stecken Brexit-Position ab +++ Naturschützer kritisieren A8-Ausbau +++ "Blue Man Group" gastiert in München