BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Fridays for Peace? Was aus der Friedensbewegung wurde

    2003, als der Irakkrieg begann, gingen weltweit Menschen auf die Straße. Die "Pace"-Flaggen waren allgegenwärtig. Anfang 2020 als nach der Tötung des iranischen Generals Kassem Suleimani neuer Krieg drohte, demonstrierte niemand für den Frieden.

    Mauerfall: Heute Münchner - einst Bürgerrechtler im Herbst 1989
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Leipzig gilt als das Zentrum der friedlichen Revolution. Junge Aktivisten traten Ende der 1980er Jahre für Bürgerrechte ein - mit offenem Ausgang. Ein Mann, der heute in München zu Hause ist, gehörte zu ihren entscheidenden Akteuren.

    Stadt Würzburg benennt Straße nach Franz Rauhut
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Dem Würzburger Friedensaktivisten Franz Rauhut wird ein Teil der Würzburger Sanderstraße gewidmet. Die künftige "Franz-Rauhut-Straße" ist ein Teilstück zwischen dem Sanderring und der Sanderglacisstraße und verläuft durch den Ringpark.

    Treffen in Lindau: Wie sich Religionen für den Frieden einsetzen

      Über 900 Repräsentanten aus über einem Dutzend Religionen und rund 100 Ländern – in Lindau tagt derzeit die weltweit größte interreligiöse Friedensbewegung. Der Nichtregierungsorganisation "Religions for Peace" aber geht es um mehr als fromme Worte.

      Heiliger Widerstand: Wie neue Bewegungen die Welt retten wollen

        Umweltzerstörung, Klimawandel, soziale Ungerechtigkeit - überall auf der Welt formiert sich derzeit Protest für eine bessere Welt. Dabei entsteht eine neue Friedensbewegung, die ihr Engagement mit Spiritualität kombiniert.

        Ostermärsche: Fast 2.000 Teilnehmer in Bayern
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Angesichts der aktuellen Debatte über ein mögliches atomares Wettrüsten haben in ganz Deutschland Tausende Menschen demonstriert. In München versammelten sich 1.000 Teilnehmer, in Augsburg einige Hundert und in Ansbach über 200.

        Geringe Beteiligung bei Ostermärschen in Bayern
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Ostermärsche haben eine lange Tradition - deutschlandweit und in Bayern. Die Hoffnung steigender Teilnehmerzahlen durch weltweite Krisenherde hat sich allerdings dieses Jahr nicht erfüllt. Die meisten Teilnehmer verbuchen die Nürnberger Veranstalter.

        "Abrüsten statt Aufrüsten!" Ostermarsch in Augsburg
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Traditionell am Karsamstag findet in Augsburg wieder der Ostermarsch statt - als Protest gegen Krieg und Aufrüstung. Vor der Kundgebung und der Demo werden Christen und Moslems gemeinsam für den Frieden beten.

        Ostermärsche in Unterfranken
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Für Karsamstag hat die Friedensbewegung in Würzburg und Aschaffenburg zu Ostermärschen aufgerufen – in Aschaffenburg unter dem Motto "Nein zum Krieg! Verbot aller Atomwaffen! Entspannung jetzt!". Das Motto in Würzburg lautet "Keine EU-Armee!".

        Friedensfahrradtour von Würzburg nach Berlin
        • Artikel mit Video-Inhalten

        600 Kilometer Fahrrad fahren für den Frieden: Heute sind 40 Radler in Würzburg zu ihrer Friedenstour gestartet. Auf dem Weg nach Berlin besuchen sie Bundeswehrstandorte, um gegen Auslandseinsätze zu demonstrieren.