Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Beginn des Zweiten Weltkriegs: Die letzten Tage in Frieden
  • Artikel mit Video-Inhalten

Am 1. September jährt sich der Beginn des Zweiten Weltkriegs zum 80 Mal. Wie waren die letzten Tage im Frieden? Was war damals in Bayern überhaupt los? Und wie sah der Alltag der Menschen aus? Augenzeugen von damals berichten.

Katholische Bischöfe ringen mit Rolle im Zweiten Weltkrieg
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Vielerorts erinnern Politiker und Kirchenvertreter an den Beginn des Zweiten Weltkriegs, mahnen zum Frieden. Das war nicht immer so: 1939 befürworteten viele Geistliche den Kriegsbeginn. Die Bischöfe ringen bis heute mit dieser schwierigen Rolle.

Religionen als Friedensstifter: Mehr Religionsgipfel bitte!
  • Artikel mit Video-Inhalten

Die Welt scheint voller Hass, Bösartigkeit und Gewalt. Hate Speech dominiert den Dialog. Dabei könnten Religionen als Friedensstifter fungieren, kommentiert Tilmann Kleinjung. Deshalb brauche es mehr solcher Religionsgipfel wie in Lindau.

Treffen in Lindau: Wie sich Religionen für den Frieden einsetzen

    Über 900 Repräsentanten aus über einem Dutzend Religionen und rund 100 Ländern – in Lindau tagt derzeit die weltweit größte interreligiöse Friedensbewegung. Der Nichtregierungsorganisation "Religions for Peace" aber geht es um mehr als fromme Worte.

    Friedenstreffen in Lindau: Dialog zwischen den Religionen
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Derzeit treffen sich 900 Vertreter von mindestens einem Dutzend Weltreligionen in Lindau bei der Konferenz von "Religions for Peace". Wie aber bringt man so viel religiöse Vielfalt unter einen Hut? Wie werden die Weichen für mehr Frieden gestellt?

    Weltversammlung "Religions for Peace" in Lindau eröffnet
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat in Lindau am Bodensee die zehnte Weltversammlung von "Religions for Peace" eröffnet. Das globale Netzwerk von Religionsvertretern setzt sich seit 1970 für Frieden sowie gesellschaftlichen Zusammenhalt ein.

    "Nachtmanager" sollen am Elias-Holl-Platz für Frieden sorgen
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    In den vergangenen Jahren hat sich die Lage am Elias-Holl-Platz immer weiter verschärft. Der idyllische Platz hinterm Rathaus wurde Partymeile. Jetzt setzt die Stadt zwei "Nachtmanager" ein, die für Frieden sorgen sollen – mit Sprache statt Strafe.

    Lindau vor dem Religionsgipfel "Religions for Peace"
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Rund 900 Vertreter aller Weltreligionen sind nach Lindau gereist. Bevor Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am Dienstag die Versammlung "Religions for Peace" offiziell eröffnet, starten die Teilnehmer am Montag bereits ein Vorbereitungstreffen.

    50 Jahre Woodstock: Ausstellung in Nürnberger Egidienkirche
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Für ein paar Tage des Jahres 1969 wurde ein Bauernhof im Bundesstaat New York zum Mittelpunkt des kulturellen Universums. Menschen aus der ganzen Welt kamen angereist. In Nürnberg erinnert eine Ausstellung an drei Tage des Friedens und der Musik.

    Britische Pizzakette Domino's sichert den No-Deal-Brexit ab

      Die britische Pizzakette Domino’s traut dem Frieden nicht. Damit sie den Briten auch im No-Deal-Fall frische Pizza servieren kann, investiert die Kette 7,6 Millionen Euro in die Lagerung von Zutaten wie Tomatensoße, Thunfisch und Ananas.