Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Franken-Sachsen-Magistrale: Kommunen fordern Elektrifizierung
  • Artikel mit Video-Inhalten

Die Kommunen entlang der Franken-Sachsen-Magistrale kämpfen weiter für eine Elektrifizierung der Strecke. Bei einer Besichtigungsfahrt für Abgeordnete von Landtag und Bundestag haben Vertreter der Kommunen ihre Forderungen noch einmal bekräftigt.

Kommunen kämpfen für Franken-Sachsen-Magistrale
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Das Landratsamt Nürnberger Land will heute mit einer Besichtigungsfahrt auf die Bedeutung der sogenannten Franken-Sachsen-Magistrale hinweisen. Die teilweise fehlende Elektrifizierung macht Probleme auf der Bahnlinie von Nürnberg nach Dresden.

Städtenetz fordert schnelle Elektrifizierung

    Bayerische und sächsische Städte fordern gemeinsam die Modernisierung des Bahnnetzes in der Region. Die Franken-Sachsen-Magistrale von Nürnberg nach Dresden und auch die Linie nach Prag müssten so schnell wie möglich komplett elektrifiziert werden.

    Hoffnung auf Elektrifizierung mit neuem Bahnchef

      Seit Jahren wird die Elektrifizierung der Franken-Sachsen-Magistrale immer wieder verschoben. Die oberfränkischen SPD-Abgeordneten hoffen nun auf den neuen Bahnchef Richard Lutz und haben sich in einem Brief an ihn gewandt.

      Restliches Teilstück wird elektrifiziert

        Die Elektrifizierung der Franken-Sachsen-Magistrale kommt voran. Nun ist auch das restliche Teilstück von Hof nach Nürnberg und bis zur tschechischen Grenze im vordringlichen Bedarf des neuen Bundesverkehrswegeplans verankert worden.

        Die Elektrifizierung rückt näher

          Der Lückenschluss der Elektrifizierung der Franken-Sachsen-Magistrale Nürnberg–Dresden/Prag kommt näher: Die Vorplanungen dafür werden bald beginnen. Diese Zwischenbilanz zog die entsprechende Interessengemeinschaft in Bayreuth. Von Claudia Stern

          Milliarden für Straßen und Bahnlinien
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Der Erhalt und die Sanierung der Infrastruktur sind wichtige Bausteine der Verkehrspolitik. Nun sind die Projekte vorgestellt worden, die bis 2030 am dringlichsten eingestuft worden sind. Beispiele aus Oberfranken.

          Fichtelsgebirgsautobahn wohl vom Tisch

            Nach dem Entwurf des neuen Bundesverkehrswegeplans ist die sogenannte "Fichtelgebirgsautobahn" wohl vom Tisch. Dafür ist die Elektrifizierung der Franken-Sachsen-Magistrale im Plan enthalten sowie der Ausbau der B173.

            Mut zum Lückenschluss

              Die Franken-Sachsen-Magistrale soll bis 2023 durchgehend elektrifiziert werden. Vertreter aus Bayern, Sachsen und Böhmen forderten bei einer Konferenz in Bayreuth, das im Bundesverkehrswegeplan 2015 zu verankern.