BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Forscher können Corona-Entwicklung durch Abwasser vorhersagen

    Um in der Pandemie schneller reagieren zu können, hätten Behörden gerne ein Corona-Frühwarnsystem. In oberbayerischen Kläranlagen ist ein solches System aufgebaut worden. Die ersten Ergebnisse zeigen das Potenzial.

    Regensburger Start-Up: Frühwarnsystem gegen Kälberkrankheiten

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Was mit einem Gespräch unter Freunden begann, ist nun das Start-Up "Futuro Farming" geworden. Das Ziel ist es, durch dauerhafte Datenanalyse den Gesundheitszustand von Kälbern zu erfassen und Krankheiten frühzeitig zu erkennen.

    Berchtesgaden will Corona über Abwasser überwachen

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Wie stark hat sich Corona verbreitet? Das können Forscher durch Analyse unseres Abwassers herausfinden. Jetzt soll ein Frühwarnsystem für den Pandemieverlauf mit zehn Messstellen im Berchtesgadener Land installiert werden.

    Hochmoderne Sicherheitstests an maroder Gänstorbrücke

    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Die Gänstorbrücke zwischen Ulm und Neu-Ulm ist baufällig, aber noch in Betrieb. Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung testet dort jetzt zum ersten Mal in Deutschland an einer noch befahrenen Brücke ein besonders genaues Frühwarnsystem.

    In Oberbayern wird der Corona-Frühwarnwert nicht überschritten

      Die Stadt Ingolstadt hat den Frühwarnwert von 35 bei der 7-Tage-Inzidenz der Corona-Infektionen am Freitag nicht überschritten, so das Gesundheitsamt. Am Freitagvormittag hatte das der Gesundheitsreferent der Donaustadt noch für möglich gehalten.

      Covid-19-Frühwarnsystem: Verlust des Geruchssinns

      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Husten, Fieber und vor allem der Geruchssinn-Verlust zeichnen sich immer mehr als Früh-Indikatoren für eine Corona-Infektion ab. Das zeigte eine Auswertung einer Fragebogen-Aktion von Corona-Patienten, an der das Uniklinikum Erlangen beteiligt ist.

      Müffelndes Frühwarnsystem: Corona-Nachweis durch Abwasser

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Wie stark hat sich das Corona-Virus in der Bevölkerung verbreitet? Sind die zuletzt gestiegenen Zahlen schon der Hinweis auf eine "zweite Welle"? Antworten auf diese Fragen lassen sich auch aus dem Abwasser herauslesen. Ein Ortstermin in Augsburg.

      Corona-Frühwarnsystem: Studie mit Abwasser aus Weiden

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Schneller mögliche Corona-Neuinfektionen oder Hotspots lokalisieren: Das ist das Ziel einer neuen Studie der TU München. Kläranlagen aus Bayern liefern Abwasser, das dann untersucht wird – Proben liefert auch die Stadt Weiden.

      Frühwarnsystem: Schon wieder Blaualgen im Mandichosee

        Das Blaualgen-Frühwarnsystem am Mandichosee bei Merching im Landkreis Aichach-Friedberg funktioniert. Jetzt wurden dort erstmals in dieser Saison Blaualgen entdeckt. Im August 2019 hatte es wegen der giftigen Blaualgen ein Badeverbot gegeben.

        Datenanalyse: Wo es beim Corona-Frühwarnsystem hakt

          Das Corona-Frühwarnsystem mit maximal 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner pro Landkreis funktioniert nicht überall gleich gut. Die verwendeten Daten sind teils stark verspätet und lückenhaft. Eine BR-Datenanalyse.