BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Nicht erst mit 67: Wie kann ich früher in Rente gehen?

    Wer früher als mit 67 Jahren aus dem Berufsleben ausscheiden will, muss sich auf hohe gesetzliche Hürden und in bestimmten Fällen auf finanzielle Einbußen einstellen. Denn: Eine Frührente ohne Abschläge zu bekommen, ist gar nicht so einfach.

    Alt und umworben: Warum Firmen gut ausgebildete Rentner suchen
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Auf dem Arbeitsmarkt setzt ein Umdenken ein: Ende der 1980er-Jahre wurden Führungskräfte schon mit 57 in Frührente geschickt. Jetzt holen die Unternehmen immer öfter erfahrene Mitarbeiter aus dem Ruhestand zurück - immer mehr Rentner arbeiten weiter.

    Corona-Hilfe: So können Frührentner profitieren
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Mit dem sogenannten Sozialschutzpaket hat der Gesetzgeber große Hinzu-Verdienstmöglichkeiten für Frührentner in der Corona-Krise geschaffen. Eine einmalige Gelegenheit auch für alle, die 2020 in Frührente gehen wollen.

    Immer mehr Versicherte zahlen für Frührente ohne Abschläge
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Immer mehr Menschen zahlen Extra-Beiträge in die Rentenkasse ein, um ohne Abschläge früher in den Ruhestand gehen zu können. Das geht aus Zahlen der Rentenversicherung hervor. 2018 waren es fast 50 Prozent mehr als im Jahr davor.

    Rundschau-Magazin: Höhlen-Drama in Thailand
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Heftiger Schlagabtausch um Asylpolitik im Bundestag +++ Hiobsbotschaft für Opel +++ Jeder zweite Deutsche geht in Frührente +++ Entlastung für Geringverdiener: Arbeitsminister will Sozialabgaben senken

    Frührente ab 63 ohne Abschläge immer beliebter

      In den ersten drei Jahren seit Beginn der Rente ab 63 (Juli 2014) sind insgesamt 650.000 Menschen abschlagsfrei vorzeitig in Rente gegangen. Mit 400.000 Rentenzugängen der Männer lagen diese laut dpa deutlich vor den Frauen mit 250.000 Zugängen.

      Schlagzeilen BR24/12

        Merkel wirbt bei CDU-Parteitag für GroKo+++ Kälte hat Europa im Griff +++ Probleme im Münchner Bahnverkehr +++ Hunderttausende in Frührente ohne Abschläge +++ Syrische Opposition wirft Regierung Giftgas-Einsatz vor

        Cockpit will mit Lufthansa über Frührente verhandeln

          Einen Tag nach dem gerichtlichen Streikverbot für die Lufthansa-Piloten hat die Vereinigung Cockpit der Airline ein neues Gesprächsangebot gemacht. Der Flugbetrieb in München läuft derweil wieder weitgehend normal.

          Frührente für Hartz-IV-Empfänger

            Jobcenter dürfen Hartz-IV-Empfänger gegen ihren Willen vorzeitig mit 63 Jahren in Rente schicken. Das hat das Bundessozialgericht klargestellt. Das gilt auch dann, wenn der Betroffene dadurch Rentenabschläge hinnehmen muss.