BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Trotz stabiler Zahlen: Italiens Angst vor einer zweiten Welle

    Während Spanien oder Frankreich von der zweiten Corona-Welle erfasst werden, bleiben in Italien die Infektionszahlen niedrig. Dabei verzeichnet das Land mit die meisten Opfer. Über Italiens Lehren aus dem Frühjahr.

    Jugendamt: "Keine Zunahme häuslicher Gewalt während Lockdown"
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Der stellvertretende Leiter des Jugendamts Nürnberg, Frank Schmidt, kann im Interview mit Bayern 2 keinen Anstieg von häuslicher Gewalt gegen Kinder während der Corona-Ausgangsbeschränkungen im Frühjahr feststellen.

    Verbraucher erwarten Konjunkturerholung

      Die Verbraucherstimmung in Deutschland hat sich weiter stabilisiert. Das vom Marktforschungsunternehmen GfK in Nürnberg errechnete Konsumklima hat sich seit dem Lockdown im Frühjahr deutlich verbessert.

      Datenpanne im Unterallgäu: Corona-Testergebnisse falsch gemailt
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Am Landratsamt Unterallgäu ist es zu einer Datenpanne gekommen. Betroffen sind mehr als 2.000 Menschen, die im Frühjahr auf Corona getestet wurden. Ihre Testergebnisse gingen laut Landratsamt an etwa 180 externe Empfänger, allerdings verschlüsselt.

      Uni Würzburg sagt Röntgen-Jubiläumswoche teilweise ab

        Eigentlich wollte die Uni Würzburg einen der prominentesten Forscher ihrer Geschichte feiern. Wegen der Corona-Pandemie haben die Verantwortlichen die geplante Jubiläumswoche aber bereits im Frühjahr verschoben. Nun folgt die teilweise Absage.

        Sonntagspflicht nicht in allen bayerischen Kirchen

          Eigentlich müssen katholische Christen am Sonntag eine Messe besuchen. Während der Corona-Pandemie im Frühjahr war das sogenannte Sonntagsgebot aufgehoben. Inzwischen gilt es wieder – allerdings nicht überall in Bayern.

          Anstieg der Corona-Neuinfektionen vergleichbar mit Frühjahr?

            Die Zahl der Corona-Neuinfektionen ist seit dem Tiefststand im Juni wieder deutlich angestiegen. Die täglich gemeldeten 1.500 bis 2.000 Fälle erinnern an die Zahlen vom Frühjahr. Aber sind die aktuellen Daten mit den damaligen wirklich vergleichbar?

            Corona-Studie: Das bedeuten die Ergebnisse aus Bad Feilnbach
            • Artikel mit Video-Inhalten

            Bad Feilnbach war einer der Corona-Hotspots im Frühjahr. Ende Juni hat das RKI dort 2.000 Personen auf das Coronavirus und Antikörper getestet, um die Dunkelziffer an tatsächlich Infizierten zu ermitteln. Jetzt sind erste Ergebnisse ausgewertet.

            Oberfrankens Industrie beginnt sich zu erholen

              Der Corona-Lockdown hatte der oberfränkischen Industrie im Frühjahr einen schweren Dämpfer verpasst. Jetzt aber geht es für die Betriebe offenbar so langsam wieder bergauf. Im Juni fielen die Umsatzrückgänge spürbar geringer aus.

              Immobilien in Würzburg vor Corona deutlich teurer geworden

                In Würzburg sind die Immobilienpreise laut IVD-Marktforschungsinstitut von Herbst 2019 bis Frühjahr 2020 gestiegen. Wohnungen und Häuser verteuerten sich um mindestens vier und bis zu über sieben Prozent. Die Mieten stiegen um ein bis zwei Prozent.