BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Seenot-Retter Reisch will in Türkei Fluchtursachen bekämpfen

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Der Seenotretter Claus-Peter Reisch ist nach Izmir in die Türkei gereist. Zusammen mit der Kauferinger Hilfsorganisation Landsaid e.V. will Reisch Menschen davon abhalten, mit Booten die lebensgefährliche Überfahrt nach Griechenland anzutreten.

Seenotretter Reisch will in Türkei Fluchtursachen bekämpfen

    Claus-Peter Reisch wurde durch seine Seenotrettungsaktionen bekannt. Nun will er mit der Hilfsorganisation LandsAid Flüchtlinge in den Lagern rund um das türkische Izmir davon abbringen, die lebensgefährliche Überfahrt nach Griechenland anzutreten.

    Hunger und Fluchtwellen: die verheerenden Folgen der Pandemie

      Die globalen Folgen der Pandemie könnten verheerend sein: NGOs warnen, dass die Zahl der Hungernden durch Corona massiv steigt und neue Fluchtwellen auslöst. Ohne ein stärkeres Engagement der reicheren Länder drohen katastrophale Folgen.

      Hilfe zur Selbsthilfe: Fränkische Solartechnik für Afrika

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Spätestens seit 2015 ist die Bekämpfung von Fluchtursachen ein Thema in der europäischen Politik. Doch konkrete Beispiele, wie das Leben der Menschen vor Ort besser wird, gibt es kaum. Zwei bayerische Engagements im Senegal zeigen, wie es gehen kann.

      Äthiopien: Entwicklungshelfer aus Rosenheim engagiert sich

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Fluchtursachen bekämpfen ist eines der wichtigsten Ziele der Großen Koalition. Entwicklungsminister Müller konzentriert sich dabei vor allem auf Afrika. Ein Entwicklungshelfer aus Rosenheim versucht, Bauern in Äthiopien Wege in die Zukunft zu zeigen.

      Wie ein Bayer in Äthiopien Fluchtursachen bekämpft

        Fluchtursachenbekämpfung auf bayerisch: Der Rosenheimer Entwicklungshelfer Magnus Schmid hilft Kleinbauern in Äthiopien - mit Businessplänen und handfester Unterstützung, aber auch mit regelmäßigem Gespräch beim Kaffee. Von Johannes Reichart

        Äthiopien: Rosenheimer bekämpft Fluchtursachen

        • Artikel mit Video-Inhalten

        In Deutschland wird über Fluchtursachen gesprochen - in Äthiopien versucht der Rosenheimer Entwicklungshelfer Magnus Schmid sie zu bekämpfen und die dortige Landwirtschaft voran zu bringen. Ein Beispiel, das Hoffnung macht.

        Klaus Töpfer: Bekämpfung von Fluchtursachen dringlich

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        CDU-Politiker Klaus Töpfer ist einer von 150 Trägern des Bundesverdienstkreuzes, die eine Enquete-Kommission "Fluchtursachen" fordern. Beim Kampf gegen Fluchtursachen gehe es um mehr als um Lippenbekenntnisse, sagt er.

        Private Hilfe für Afrika

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Immer mehr Menschen fliehen aus den Entwicklungsländern - zu uns, nach Europa und nach Deutschland. Fluchtursachen bekämpfen, heißt es deshalb immer wieder. Das klingt abstrakt. Der Landkreis Donau-Ries - der macht's vor wie das konkret gehen kann.

        Äthiopien und Eritrea nehmen diplomatische Beziehungen auf

          Äthiopien und Eritrea, aus dem viele Menschen nach Europa fliehen, nehmen wieder diplomatische Beziehungen auf. Dies teilte der äthiopische Regierungschef Abiy Ahmed nach einem Treffen mit dem eritreischen Präsidenten Issaias Afwerki mit.