BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Fleischbranche in Unterfranken: Gewerkschaft übt Kritik

    Hohe Arbeitsbelastung, Lohn-Prellerei: Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten will, dass diese Zustände in Schlachtereien beendet werden. Sie fordert die unterfränkischen Bundestagsabgeordneten auf, für das Verbot von Werkverträgen zu stimmen.

    Zu viele Mitarbeiter in Betrieben der Oberpfälzer Fleischbranche

      Die NGG hofft auf ein Verbot von Werkverträgen und Leiharbeit. Die Zahl sozialversicherungspflichtiger Jobs in der Oberpfalz sank binnen 20 Jahren um 24 Prozent – während die reguläre Beschäftigung in allen Branchen insgesamt um 37 Prozent zulegte.

      Fleischindustrie: Bundesregierung beschließt Werkvertrags-Verbot
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Nach den Corona-Massenausbrüchen in Schlachthöfen will Bundesarbeitsmininster Heil in der Fleischbranche "aufräumen". Besonders in der Kritik stehen Werkverträge und Leiharbeit. Das Bundeskabinett hat nun schärfere Regeln auf den Weg gebracht.

      Tönnies: Bundesregierung verspricht schnelles Handeln

        Schneller als bisher geplant soll das Werkvertragsverbot für die Fleischbranche kommen. Das sagte eine Sprecherin des Arbeitsministeriums gegenüber tagesschau.de. Zudem hat die Eindämmung des Covid-19-Ausbruchs Priorität.

        Kritik an Fleischbranche: Am Haken
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Die Koalitionsparteien wollen nicht auf freiwillige Veränderungen in der Fleischbranche warten. Nun plädiert auch Agrarministerin Klöckner für schärfere Strafen. Die Vorschläge von Arbeitsminister Heil dürften noch verschärft werden.

        "Preisdruck ist in der Fleischbranche immens"
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Die Gewerkschaft Nahrung Genuss und Gaststätten reagiert mit Bedauern auf die Insolvenz des Landsberger Wurstfabrikanten Lutz. Gewerkschafter Thomas Bernhard gibt großen Supermarktketten die Schuld: Sie würden die Preise drücken.