BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Sanfter Donauausbau in Niederbayern: Eine Chronologie

    Jahrzehntelang wurde um den Donauausbau in Niederbayern diskutiert und auch gestritten. Heute ist der Spatenstich für die Strecke zwischen Straubing und Deggendorf - ein Überblick über Proteste und Beschlüsse.

    Donauausbau in Niederbayern: Für Schifffahrt, gegen Hochwasser
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Mit dem heutigen Spatenstich beginnen die Baumaßnahmen für den sanften Donauausbau zwischen Straubing und Deggendorf. Damit sollen unter anderem Ortschaften an der Donau vor einem hundertjährlichen Hochwasser geschützt werden.

    Jahrzehntelanger Widerstand gegen den Donauausbau - und jetzt?

      Der Widerstand gegen den Donauausbau geht zurück bis ins Jahr 1991. Jahrelang haben sich Gruppen gegen den Donauausbau gegründet und es wurden Demos geplant. Doch jetzt beginnen die Bauarbeiten.

      Natur pur in Niederbayern: Isarmündung feiert Jubiläum
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Seit 30 Jahren ist die Isarmündung im Kreis Deggendorf Naturschutzgebiet: Über 800 Hektar Heimat für seltene Tier- und Pflanzenarten wie Schmetterlinge, Frösche, Libellen, Eisvögel oder das Fluss-Greiskraut. Aber auch Erholung für den Menschen.

      Gekenterte Schlauchbootfahrer: Gefahren der Donau unterschätzt
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Die Gefahren der Donau werden oft unterschätzt, sagt Max Schlittenbauer von der Wasserwacht Kelheim. Er leitete am Wochenende die Rettung der gekenterten Schlauchbootfahrer auf der Donau. "In dieser Größenordnung ein Einzelfall", sagt er.

      Kann man sich im Schwimmbad oder Badesee mit Corona anstecken?
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Schwimmbad, Badesee, Meer, Fluss: Möglichkeiten, sich im Sommer im Wasser zu vergnügen, gibt es viele. Doch häufig schwingt die Angst mit, sich beim Schwimmen mit dem Coronavirus zu infizieren - eine reale Gefahr?

      Donau im Umbruch: Wie Bayerns "Lebensader" geschützt wird

        Hohe Temperaturen, wenig Regen: Im Sommer hat die Donau oft mit Niedrigwasser zu kämpfen. Unter diesen Folgen des Klimawandels leidet auch die Artenvielfalt. Um die "blaue Lebensader Bayerns" zu schützen, trat im Mai der Alarmplan Donau in Kraft.

        Schwimmen in Bayerns Flüssen: Eine Gesundheitsgefahr?
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Die sommerlichen Temperaturen laden die Menschen dazu ein, sich im Wasser abzukühlen. Doch wegen der Corona-Beschränkungen sind die Warteschlangen an den Freibädern lang. Beliebte Alternativen sind Flüsse und Badeseen - ein risikofreier Badespaß?

        Zahl der Badeunfälle in Bayern am höchsten
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Noch immer gibt es in Bayern deutlich mehr Badeunfälle als im Bundesdurchschnitt. Am häufigsten passieren sie an Weihern und Seen, aber auch in Flüssen ertrinken immer wieder Menschen. Ursache sind oft Leichtsinn und Unwissenheit der Badenden.

        Paddler-Paradies Inn: Flusswandern auf historischen Wegen
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Früher waren die bayerischen Flüsse wichtige Transportwege, Der Inn etwa brachte tiroler Produkte über Bayern nach Wien. Inzwischen ist das Meiste auf Straßen und Schienen verlegt. Doch in der Region Rosenheim zeugt noch vieles von der Vergangenheit.