BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

EU-Kommission und Pistorius fordern: Flüchtlingskinder aufnehmen

    Grünen-Chef Habeck hat mit seiner Forderung, Flüchtlingskinder aus griechischen Lagern nach Deutschland zu holen, eine Debatte angestoßen. Sozialverbände, EU-Kommission und Niedersachsens Innenminister Pistorius äußern sich positiv zu dem Vorstoß.

    Seehofer wirft Habeck Unredlichkeit vor
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Ein "nicht hilfreicher Vorschlag zu einem durchschaubaren Zeitpunkt": In der Debatte um die Aufnahme minderjähriger Flüchtlinge hat Innenminister Seehofer Grünen-Chef Habeck "unredliche Politik" vorgeworfen.

    Union gegen Habeck-Vorstoß zur Aufnahme von Flüchtlingskindern
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Union und FDP lehnen den Vorstoß von Grünen-Chef Habeck entschieden ab, tausende Flüchtlingskinder aus griechischen Lagern aufzunehmen. Bundesinnenminister Seehofer wies den Vorschlag zurück. FDP-Vize Kubicki sprach von einer reinen PR-Aktion.

    Heinrich Bedford-Strohm: "Zeit, humanitäre Zeichen zu setzen"
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Für die Flüchtlingskinder in Griechenland müsse eine humanitäre Lösung gefunden werden, fordert Heinrich Bedford-Strohm, EKD-Ratsvorsitzender in Deutschland und evangelischer Landesbischof in Bayern.

    Griechenland fordert EU zur Aufnahme von Flüchtlingskindern auf

      Der Zustrom von Migranten in der Ägäis reißt nicht ab. Viele Flüchtlinge wagen die Reise über das Meer und landen in Griechenland. Doch das Land ist überfordert und will, dass die EU zumindest die minderjährigen Flüchtlinge aufnimmt.

      522 Einwanderer-Kinder in USA wieder mit Eltern vereint

        Nach der Trennung von ihren Eltern im Zuge der sogenannten Null-Toleranz-Politik sind in den USA 522 Flüchtlingskinder wieder mit ihren Familien vereint worden. Das teilte das US-Heimatschutzministerium mit.

        Schlagzeilen BR24/12

          Empörung über Dobrindts Asyl-Äußerungen +++ Putin beginnt vierte Amtsperiode +++ Union fordert Wertekunde-Unterricht für Flüchtlingskinder +++ Länder einig über Gesetz gegen Steuerschlupflöcher +++ Kein politisches Motiv für Attacke auf Freiburger OB

          Wertekunde für Flüchtlingskinder: Kritik an Söders Vorstoß
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Spezielle Deutschklassen für Kinder aus Zuwandererfamilien hat Bayerns Ministerpräsident Söder angekündigt. Dort sollen die Kinder nicht nur intensiv Deutsch lernen, sondern auch in Wertekunde unterrichtet werden. Doch das stößt auf Kritik.

          Flüchtlingskinder haben Recht auf Schule
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Sechs Flüchtlingskinder aus dem Transitzentrum Manching dürfen jetzt die Regelschule besuchen - das haben sich die Familien vor dem Münchner Verwaltungsgericht erstritten.

          Flüchtlingskinder aus Transitzentrum Manching zurück in Schule

            Sechs Flüchtlingskinder aus dem Transitzentrum Manching dürfen ab heute eine Regelschule in Ingolstadt besuchen. Der Freistaat wollte das verhindern. Das Verwaltungsgericht München hat aber zugunsten der Kinder entschieden. Von Angela Braun