BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Bamberg: Flüchtlingshelfer protestieren gegen Ankerzentrum
  • Artikel mit Video-Inhalten

Ein Anker ist ein Symbol für Sicherheit, für einen rettenden Hafen. Die sogenannten Ankerzentren für Flüchtlinge, die heute eröffnet haben, sind das aber nicht. Zumindest nicht für alle. Flüchtlingshelfer protestierten heute gegen die Zentren.

Innenminister verteidigt Ankerzentren gegen anhaltende Kritik
  • Artikel mit Audio-Inhalten

In Bayern sind die umstrittenen Ankerzentren in Betrieb. Der Innenminister verteidigt die Einrichtungen gegen die Kritik von Opposition und Flüchtlingshelfern. Die Grünen sprechen weiter von "Kasernierung". Von Stephan Kreutzer und Michael Bartmann

Schlagzeilen BR24/16

    Weiter Beeinträchtigungen am Flughafen München +++ CSU geht "Union der Mitte" scharf an +++ Italien ermittelt gegen deutsche Flüchtlingshelfer +++ 88 Tote nach den Waldbränden bei Athen +++ 1860 München und Würzburg verlieren zum Saison-Auftakt

    Italien ermittelt gegen deutsche Flüchtlingsretter

      Die Staatsanwaltschaft im sizilianischen Trapani ermittelt gegen mehr als 20 Deutsche Flüchtlings-Helfer. Beschuldigt werden laut "Spiegel" auch Vertreter der Organisationen "Ärzte ohne Grenzen" und "Save the Children".

      Schwierige Integrationsarbeit: Frust bei Flüchtlingshelfern
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Seit 2015 organisiert der Helferkreis Dinkelsbühl Kleidung, Möbel, Sprachkurse und Jobs für die Flüchtlinge, die er betreut. Doch die Helfer fühlen sich bei ihrer Integrationsarbeit von Politikern und Behörden zunehmend gegängelt.

      Eindringlicher Appell von Flüchtlingshelfern an die Politik

        Flüchtlingshelfer von 400 Helferkreisen in Bayern haben sich mit einem eindringlichen Appell für mehr Menschlichkeit an die Politik gewandt. Eine entsprechende Resolution wurde in Ansbach an mittelfränkische Landtagsabgeordnete übergeben.

        B5 Bayern: Söder kommt zum Bayerischen Städtetag
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Flüchtlingshelfer fordern von Politik mehr Menschlichkeit +++ Probebetrieb der Bahnlinie Viechtach-Gotteszell geht weiter +++ Moderation: Silvia Wilhelm

        Schlagzeilen BR24/16

          Merkel betont Willen zur Verständigung mit der CSU +++ Bayerische Opposition kritisiert CSU +++ Bayerische Grenzpolizei nimmt Arbeit auf +++ Malta setzt erneut Schiff von Flüchtlingshelfern fest +++ Neuer FC-Bayern-Trainer vorgestellt

          Malta setzt erneut Schiff von Flüchtlingshelfern fest

            Erneut hat Malta ein Flüchtlingshelfer-Schiff festgesetzt, das vor Libyen Migranten aus Seenot rettet. Nach der "Lifeline" durfte nun auch die "Sea Watch 3" den Hafen nicht verlassen. Der Kapitän der "Lifeline" kam derweil auf freien Fuß.

            Ungarn verabschiedet Gesetz gegen Flüchtlingshelfer

              Im Kampf gegen Flüchtlinge greift Ungarn künftig auch gegen deren Unterstützer hart durch: Das Parlament in Budapest verabschiedete heute mit breiter Mehrheit ein Gesetzespaket, das Flüchtlingshelfer mit Gefängnisstrafen bedroht.