Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Bericht: Huawei darf Technik für deutsches 5G-Netz liefern

    In den USA hat die Trump-Regierung etwa Google verboten, mit der chinesischen Firma Huawei zusammenzuarbeiten. Sie sei zu eng mit Chinas Führung verbandelt. In Deutschland darf Huawei laut einem Bericht nun kritische Infrastruktur mit ausbauen.

    Keimbelastete Wilke Wurst auch in Regensburg im Umlauf

      Verkeimte Produkte der Firma Wilke aus Hessen werden mit zwei Todes- und Dutzenden Krankheitsfällen in Verbindung gebracht. Wilke-Wurstwaren sind auch in Regensburg in den Verkauf gekommen. In welchen Märkten ist aber noch nicht bekannt.

      Keime in Wurst: Ermittlungen gegen Wilke-Geschäftsführer

        Wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung wird seit Dienstag gegen den Geschäftsführer von Wilke ermittelt. In den Wurstwaren der Firma wurden gefährliche Keime festgestellt. Verbraucherschützer kritisieren die wenig transparente Aufklärung.

        Weiter Sorge nach Keimfunden in Wurst
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Zwei Todesfälle und 37 Krankheitsfälle stehen möglicherweise in Zusammenhang mit Wurstwaren der hessischen Firma Wilke. Auch in Bayern gelangten Produkte der Firma in den Handel. Foodwatch wirft den Behörden und dem Unternehmen Versäumnisse vor.

        Continental: Streik gegen drohende Schließung erlaubt?
        • Artikel mit Audio-Inhalten
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Wenn Betriebe wie Continental in Roding vor dem Aus stehen, dann ist der Unmut der Betroffenen groß – droht ihnen doch Arbeitslosigkeit. Die erste Idee oft: Streiken für den Erhalt der Firma. Doch das könnte den Betroffenen große Probleme bereiten.

        Bayern-Ei-Prozess: Hygiene im Fokus
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Im Prozess um den Salmonellen-Skandal der Firma Bayern-Ei hat der Nachfolger des angeklagten Ex-Chefs als Zeuge ausgesagt. Er beschrieb die Zustände im Betrieb als sauber. Anders klangen seine Worte in einer Mail, zu der sich aber nicht äußerte.

        Bayern-Ei-Prozess: Erste Zeugen werden gehört
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Am Landgericht Regensburg beginnt die Anhörung der ersten Zeugen im Prozess um den Salmonellenskandal um die Firma Bayern-Ei. Unter anderem ist der Nachfolger des angeklagten Ex-Geschäftsführers Stefan Pohlmann geladen.

        Bayern-Ei-Skandal: Ex-Chef schweigt zum Prozessauftakt
        • Artikel mit Audio-Inhalten
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Der Salmonellen-Skandal um Bayern-Ei wird jetzt am Landgericht Regensburg aufgearbeitet. Zahlreiche Menschen sollen aufgrund verseuchter Eier der Firma erkrankt sein. Die Verteidigung des angeklagten Ex-Geschäftsführers wies die Vorwürfe zurück.

        Bayern-Ei: Ex-Chef wird der Prozess gemacht
        • Artikel mit Video-Inhalten

        In Regensburg hat der Prozess gegen den Ex-Chef der Skandal-Firma "Bayern-Ei", Stefan Pohlmann, begonnen. Der Angeklagte soll 2014 salmonellenverseuchte Eier verkauft haben. Viele Menschen erkrankten, ein Patient starb mutmaßlich daran.

        Metalldiebstähle in Haßfurt: Tatverdächtige ermittelt

          Mehrere Tonnen Metall im Gesamtwert von über 50.000 Euro wurden heuer im April und im Juni vom Gelände einer Firma in Haßfurt gestohlen. Nach umfangreichen Ermittlungen kam die Polizei nun einer Diebesbande aus Sachsen-Anhalt auf die Spur.