BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

BaFin und Wirecard - Nur ein Mitarbeiter zur Kontrolle?

    Nach dem Bilanzskandal bei Wirecard steht auch die Aufsichtsbehörde BaFin unter Druck. Warum hat sie nicht Alarm geschlagen? Laut einem Medienbericht könnte ein Verein mit Personalnot dafür mitverantwortlich sein.

    Wirecard: Geschäftsfortführung trotz Insolvenz

      Der Zahlungsabwickler Wirecard setzt trotz des unumgänglichen Insolvenzantrags auf eine Fortführung des Geschäfts. "Der Vorstand ist der Meinung, dass dies im besten Interesse der Gläubiger ist", teilte der Dax-Konzern am Samstag mit.

      Wie geht es weiter für die Beschäftigten von Wirecard?
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Die Insolvenz des Zahlungsdienstleisters Wirecard sorgt die Bundesregierung und die Aktionäre. Der Kurs des Unternehmens rutschte gestern ab, als die Nachricht vom Insolvenzantrag kam. Vor allem aber sorgt es die weltweit rund 5.800 Mitarbeiter.

      Wirecard-Skandal: EU-Kommission schaltet Finanzaufsicht ein
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Die EU-Kommission will den Skandal um Wirecard nun umfassend prüfen und schaltet dazu die europäische Finanzaufsicht ein. Im Visier der Ermittlungen stehen die Aufsichtsbehörden. Ex-Wirecard-Vorstand Jan Marsalek ist nach wie vor untergetaucht.

      Merkel nennt Wirecard-Bilanzskandal besorgniserregend
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Der Bilanzskandal beim Finanzdienstleister Wirecard zieht weiter Kreise: Die Aktionäre stehen vor dem Totalverlust und haben Anzeige erstattet. Und auch die Bundesregierung befasst sich jetzt mit dem Fall.

      Nach Finanzskandal: Eichstätt verbucht Millionen-Rückzahlung
      • Artikel mit Video-Inhalten

      18 von 60 Millionen Dollar sind inzwischen wieder da: Das Bistum Eichstätt hat eine weitere Rückzahlung im Zusammenhang mit seinem Finanzskandal um ungesicherte Darlehen erhalten. Dennoch wird am Ende wohl ein dickes Minus stehen.

      Katholische Kirche verpflichtet sich zu Finanz-Standards
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Nach dem Finanzskandal um den Bau des Bischofshauses in Limburg 2013 hatten die deutschen Bischöfe mehr Offenheit im Umgang mit kirchlichem Vermögen versprochen. Heute nun hat die Deutsche Bischofskonferenz verbindliche Beschlüsse gefasst.

      Dubiose Geschäfte im Bistum Würzburg

        Nach dem Finanzskandal im Bistum Eichstätt geht es jetzt auch im Bistum Würzburg um die Frage, ob Verantwortliche Geschäfte zu Lasten der Kirche abgeschlossen haben. Das Bistum schweigt momentan dazu.

        Finanzskandal am Bistum Eichstätt spitzt sich zu

          Ein millionenschwerer Finanzskandal brachte das Bistum Eichstätt Anfang des Jahres in die Schlagzeilen. Bei dubiosen Immobiliengeschäften in den USA seien rund 50 Mio. Euro verloren gegangen, hieß es. Nun steht Aussage gegen Aussage. Von Tobias Betz

          B5 Bayern: Bistum Eichstätt legt Bilanz vor
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Trotz des Finanzskandals weist die Eröffnungsbilanz der Diözese 600 Millionen Euro Vermögen aus +++ In München hat der Prozess zum Doppelmord von Höfen begonnen +++ Moderation: Stefan Bossle