BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Gesenkte Mehrwertsteuer: Bisher nicht der erhoffte "Wumms"

    Die befristete Senkung der Mehrwertsteuer sollte Konsum und Wirtschaft wieder ankurbeln. Doch nach einem Monat fällt die Bilanz durchwachsen aus - und der Handel drängt schon auf Verlängerung.

    Finanzamt München: 300 Stellen werden nach Schweinfurt verlagert
    • Artikel mit Video-Inhalten

    In den kommenden Jahren würden 300 Arbeitsplätze des Finanzamts München nach Schweinfurt verlagert, so Bayerns Finanzminister Albert Füracker. Die Entscheidung sei auf Schweinfurt gefallen, da die Stadt den Abzug der US-Armee habe verkraften müssen.

    300 Stellen nach Schweinfurt – Details zu Behördenverlagerung

      In den kommenden zehn Jahren sollen rund 300 Stellen vom Finanzamt München nach Schweinfurt verlagert werden. Dazu will Finanzminister Füracker im Schweinfurter Rathaus Details bekanntgeben. Auch die Unterbringung der Behörden könnte geklärt werden.

      Wirecard-Skandal: Scholz für schärfere Kontrollen
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Nach dem Wirecard-Skandal will der Staat entsprechenden Firmen genauer auf die Finger schauen. Finanzminister Scholz hat strengere Kontrollen angekündigt. Oppositionsparteien forderten einen Untersuchungsausschuss.

      Wirecard-Skandal: Scholz lässt viele Fragen offen

        Der Bilanzskandal bei Wirecard hat die Bundesregierung in Erklärungsnot gebracht. Finanzminister Scholz musste sich nun im Finanzausschuss rechtfertigen – hat die Opposition aber nicht überzeugt.

        Wirecard: Kommt der Untersuchungsausschuss?

          Der Finanzausschuss des Bundestags befasst sich heute mit dem Skandal bei Wirecard. Die Sondersitzung dürfte die entscheidende Wegmarke dafür sein, ob es zu einem Untersuchungsausschuss kommt – auch wenn er wohl nicht abgeschlossen werden kann.

          Bericht: Wirecard-Manager nahe Moskau unter russischer Aufsicht

            Der flüchtige Ex-Vorstand des Münchner Finanzdienstleisters Wirecard, Jan Marsalek, befindet sich nach einem Zeitungsbericht in Russland auf einem Anwesen des dortigen Militärgeheimdienstes GRU. Unterdessen wächst der Druck auf Finanzminister Scholz.

            Bericht: Kanzleramt half Wirecard in China
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Der Wirecard-Skandal wird zunehmend ein Politikum: Nach Finanzminister Scholz gerät nun auch das Kanzleramt ins Visier. Ex-Minister Guttenberg hatte sich laut "Spiegel" erfolgreich bei Kanzlerin Merkel für das oberbayerische Unternehmen eingesetzt.

            Hessen schlägt steuerliche Pauschale für Homeoffice vor

              Hessens Finanzminister Michael Boddenberg hat vor, Arbeitnehmer im Homeoffice mit einer Pauschale steuerlich zu entlasten. Er sieht seinen Vorschlag als Ergänzung zu den bestehenden Regelungen.

              Fast eine Million Euro Fördergeld für TH Deggendorf

                Die Technische Hochschule Deggendorf wird für ihre Forschung im Bereich Werkzeugbau eine großzügige Finanzspritze vom Freistaat Bayern erhalten. Das gab Finanzminister Albert Füracker jetzt bekannt.