BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Schuldenfalle "Revolving Kreditkarten"

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Mit sogenannten Revolving Kreditkarten bekommen Kunden eine Art Verbraucher-Sofortkredit. Anbieter sind Karstadt, Ikea oder Amazon. Wer seine Finanzen nicht im Blick hat, kann durch solche Karten allerdings Schulden ansammeln.

Was ist aus der Gründung der Querdenken-Stiftung geworden?

    Querdenken-Gründer Michael Ballweg hatte 2020 angekündigt, eine Stiftung zu gründen, um die Querdenken-Finanzen transparent zu machen. Nun hat er offenbar eine Stiftung gegründet – mit Querdenken hat die aber nichts zu tun. Ein #Faktenfuchs.

    Erzbistum München-Freising kommt glimpflich durch Corona-Krise

      Die Erzdiözese München und Freising hat heute ihre Finanzen für das Jahr 2020 offengelegt. Das Ergebnis ist überraschend positiv aus Sicht der Kirche. Dennoch gibt es keine Entwarnung. Die Ressourcen an Geld und Personal werden knapper.

      Kommunaler Finanzausgleich: Mit Rekordsumme gegen die Krise

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Die Corona-Krise hat auch in die bayerischen Haushalte tiefe Löcher gerissen. Schlechte Vorzeichen für die Verhandlungen über den kommunalen Finanzausgleich. Am Ende vereinbarten Freistaat und Kommunen aber eine Rekordsumme.

      Zahl der Millionäre wuchs im Corona-Jahr 2020 deutlich

        Die Schere zwischen Arm und Reich geht weltweit trotz oder teils sogar wegen Corona weiter auseinander. Auch in Deutschland gibt es Experten zufolge immer mehr Millionäre. Denn das Anlagevermögen mit Geld, Wertpapieren und Immobilien wächst.

        Krankenhäuser: Haben uns nicht an Corona bereichert

          Corona hat die Krankenhäuser an die Grenzen gebracht. Vor allem zu Beginn der Pandemie mussten sie einen Ansturm von Covid-19-Patienten bewältigen. Nun steht der Vorwurf im Raum, die Krankenhäuser hätten Corona genutzt, um ihre Finanzen zu sanieren.

          EZB sieht erhöhte Risiken für Finanzstabilität nach der Pandemie

          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Staatliche Hilfsprogramme sollen dafür sorgen, dass die Menschen gut durch die Krise kommen. Doch was, wenn die Staatshilfen enden? In ihrem neuen Bericht zur Finanzstabilität sieht die EZB die Lage kritischer als noch vor sechs Monaten.

          Steuerschätzung für Bayern: Knapp drei Milliarden Euro weniger

          • Artikel mit Video-Inhalten

          Dem bayerischen Staatshaushalt steht die nächsten eineinhalb Jahre eine Durststrecke bevor. Finanzminister Albert Füracker stellte die Steuerschätzung für den Freistaat vor. Das Defizit ist demnach hoch, aber nicht so schlimm wie zunächst befürchtet.

          Füracker sieht bei Steuereinnahmen "kleinen Lichtblick"

            Während es für den Bund in puncto Steuereinnahmen nicht besonders rosig aussieht, darf Bayern offenbar wieder mit einem Plus im Vergleich zum Vorjahr rechnen. Davon geht jedenfalls Finanzminister Albert Füracker aus.

            Bäckereien und Metzgereien: Kaum bargeldloses Bezahlen

            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Das Einkaufen mit Karte oder Smartphone gehört in Supermärkten zum Alltag. In Bäckereien und Metzgereien zahlen viele Kunden dagegen nach wie vor mit Bargeld. Das hat gleich mehrere Gründe.