BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Herr Braun aus Hanau in den Wirren des Wirecard-Skandals

    Ein unbescholtener Bürger aus Hessen gerät im Sommer 2020 kurz ins Visier deutscher Behörden, die seit Monaten wegen des Zusammenbruchs von Wirecard ermitteln. Der Grund: Der Mann heißt Markus Braun - wie der frühere Chef des Skandal-Unternehmens.

    Geldwäschegesetz wird ein bisschen reformiert

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die Bekämpfung der Geldwäsche ist "oft kompliziert", so Olaf Scholz. Sie muss erst bestimmten Straftaten wie Drogenhandel oder Erpressung von Schutzgeldern zugeordnet werden. Das will die Bundesregierung ändern, doch die Opposition hat Zweifel.

    Problem-Behörde FIU: Geldwäsche-Meldungen bleiben lange liegen

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die Anti-Geldwäsche-Einheit des Bundes (FIU) macht seit Jahren Negativschlagzeilen. So blieben Verdachtsmeldungen, die Ermittlungsbehörden schnell erreichen sollten, lange liegen. Und auch beim Wirecard-Skandal rückt die FIU in den Fokus.

    Anti-Geldwäscheeinheit - Kritik an FIU wird schärfer

      Die Anti-Geldwäscheeinheit des Bundes (FIU) steht seit Monaten in der Kritik, weil sich bei ihr die Fälle stapelten. Die FIU versprach Besserung. Doch jetzt zeichnen interne Dokumente, die BR-Recherche und Spiegel vorliegen, ein katastrophales Bild.

      Anti-Geldwäscheeinheit FIU erneut in der Kritik

        Vertreter von Zoll und Polizei beraten morgen im Finanzausschuss des Bundestages über das Thema Geldwäschebekämpfung. Im Mittelpunkt steht dabei eine neue Einheit, die vor der Sitzung erneut in die Kritik geraten ist. Von Arne Meyer-Fünffinger.