BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Wie "Die perfekte Kandidatin" sich nicht unterkriegen lässt
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Gleichberechtigung in Saudi-Arabien? Regisseurin Haifaa Al Mansour zeigt in ihrem Spielfilm, was das bedeutet. Die Protagonistin von "Die perfekte Kandidatin" strebt ein politisches Amt an und nimmt dafür Widerstand in ihrer Familie in Kauf.

Das sind die 5 wichtigsten Kino-Neustarts der Woche
  • Artikel mit Video-Inhalten

Chadwick Boseman jagt in "21 Bridges" zwei Cop-Killer, Heiner Lauterbach versucht sich als Leih-Opa in "Enkel für Anfänger", Roman Polanski erzählt von einer 100 Jahre alten "Intrige": Das sind die Kino-Highlights der Woche.

"Varda par Agnès" fängt die Philosophie von Agnès Varda ein
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Institutionelles Denken war ihr zuwider: Die Regisseurin Agnès Varda, eine Wegbereiterin der Nouvelle Vague, stand zeitlebens für den besonderen Blick. Die Dokumentation "Varda par Agnès" zeigt sie mit der Kamera am Meer und in ihrer Straße in Paris.

Roman Polanskis neuer Film "Intrige" und Antisemitismus heute
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Vergewaltigungsvorwürfe halten Roman Polanski nicht davon ab, weiter Filme zu machen: Mit "Intrige" zeigt er sich auf der Höhe seines Könnens – und führt am Beispiel der Dreyfuss-Affäre vor, wie zersetzend gewohnheitsmäßiger Antisemitismus wirkt.

Wie Hitler in "Jojo Rabbit" zur Witzfigur gemacht wird
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Darf man über Hitler lachen? Diese Frage schwebt wie ein Damoklesschwert über der sechsfach Oscar-nominierten Satire "Jojo Rabbit". Antwort: Bitte ja! Denn Regisseur Taika Waititi hat vielleicht nicht alles, aber doch sehr viel richtig gemacht.

Nina Hoss beeindruckt als Geigerin in "Das Vorspiel"
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Mit "Lara" und "Prélude" kamen zuletzt zwei Filme ins Kino, die den Leistungsdruck in der Klassik-Welt thematisierten. Nun folgt "Das Vorspiel" von Regisseurin Ina Weisse – getragen vom Zusammenspiel von Nina Hoss und Ilja Monti.

"Freies Land": Psychothriller im düsteren Nachwende-Deutschland
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Bedrohlicher Matsch statt blühender Landschaften: Christian Alvarts neuer Film "Freies Land" spielt im Mecklenburg-Vorpommern der frühen 1990er – und zeigt ein Ermittlerpaar, in dem west- und ostdeutsche Mentalitäten aufeinanderprallen.

Ein Plädoyer für Toleranz: "Die Sehnsucht der Schwestern Gusmão"

    Der brasilianische und inzwischen in Berlin lebende Regisseur Karim Aïnouz ist der Shootingstar des brasilianischen Kinos. Mit "Die Sehnsucht der Schwestern Gusmão" eifert er den Größen des melodramatischen Kinos nach.

    "The Farewell" ist ein Familienporträt zwischen China und USA
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    "The Farewell" wurde in den USA zum Überraschungshit des vergangenen Kinosommers. Die 36-jährige Regisseurin und Drehbuchautorin Lulu Wang erzählt darin eine Familiengeschichte zwischen ihrer alten und ihrer neuen Heimat, zwischen China und USA.

    Klapischs "Einsam Zweisam": Jung, frei – und schlaflos in Paris
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Cédric Klapisch erzählt gern von jungen Leuten auf der Suche nach sich selbst. Diesmal von zwei 30-Jährigen, denen die Entscheidungslast ihres Alters den Schlaf raubt. Sein atmosphärischer Film stellt auch die Frage: Kann man sich digital verlieben?