Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Warum "Lara" von Jan-Ole Gerster wieder ein großer Wurf ist
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Sieben Jahre sind vergangen, seit Jan-Ole Gerster mit dem Film "Oh boy" einen Überraschungshit hatte. In "Lara" erzählt er erneut von einer verlorenen Seele – und Corinna Harfouch glänzt als verbitterte Pianistin.

"Zwingli" zeigt den Reformator als sinnenfreudigen Humanist
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Vor 500 Jahren kam Ulrich Zwingli ans Zürcher Großmünster und verhalf der Reformation auch in der Schweiz zum Durchbruch. Zum Reformationstag kommt ein Film über den Reformator in die Kinos, der mit manchem Klischee über den Theologen aufräumt.

Dieser Kostümfilm verzaubert mit seinem modernen Blick
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Eine Malerin verliebt sich in ihr Model: "Porträt einer jungen Frau in Flammen" erzählt von unmöglicher Liebe im 18. Jahrhundert. Der Film wirkt trotz der Kostüme verblüffend gegenwärtig – und wurde in Cannes für das Drehbuch ausgezeichnet.

Wie "Weitermachen Sanssouci" den deutschen Uni-Betrieb karikiert
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Zwischen Drittmittelanträgen und Drittelstellen: Mit "Weitermachen Sanssouci" ist Regisseur Max Linz eine schräge Satire über den deutschen Uni-Betrieb gelungen. Genial gespielt von Sophie Rois und Bernd Moss – und so absurd wie die Wirklichkeit.

Filmemacherin Maryam Zaree über ihren Film "Born in Evin"
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Maryam Zaree kennt man vor allem als Schauspielerin aus Serien wie "4 Blocks" und diversen ARD-Tatorten. In ihrem Regiedebüt "Born in Evin" erforscht sie ihre eigene Geschichte: Zaree wurde 1983 in einem politischen Gefängnis im Iran geboren.

Warum "Das Kapital im 21. Jahrhundert" als Film scheitert
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Thomas Piketty ist mit seinem 500-Seiten-Wälzer "Das Kapital im 21. Jahrhundert" zum Star der Linken geworden. Jetzt kommt das Sachbuch als Film in die Kinos. Nur leider: Derart sprunghaft und plakativ bedient der Film genau das, was er anklagt.

Wie "Parasite" Kapitalismuskritik und Unterhaltung vereint
  • Artikel mit Audio-Inhalten

"Parasite" gewann im Sommer die Goldene Palme von Cannes, jetzt kommt er in die Kinos. Dem südkoreanischen Regisseur Bong Joon-ho gelingt es, Kritik am Kapitalismus zu üben – und das ohne Sozialkitsch, sondern als abgründiges Unterhaltungskino.

Bruder, Schwester, Rinderzucht
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Ein Western in Brandenburg? Nicht ganz: In „Bruder Schwester Herz“ von Tom Sommerlatte trifft Cowboy-Romantik auf Familiendrama. Der Film über zwei eng verbundene Geschwister, die sich um den Familienhof kümmern, glänzt vor allem dank der Darsteller.

"Skin" erzählt die Geschichte des Neonazi-Aussteigers Widner
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Wie lässt man seine Neonazi-Vergangenheit hinter sich? Der israelische Regisseur Guy Nattiv erzählt in kühlen Bildern die Geschichte des Aussteigers Bryon Widner, der sich seine Gesinnung wortwörtlich von der Haut wegbrennen lassen muss.

Das sind die 5 wichtigsten Kino-Neustarts der Woche
  • Artikel mit Video-Inhalten

Shaun das Schaf bekommt Besuch aus dem All, Ralph Fiennes schickt den russischen Tänzer Nurejew nach Paris, und François Ozon prangert in "Gelobt sei Gott" sexuellen Missbrauch der Kirche an: die Kino-Highlights der Woche.