BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Streit um Pyrotechniklager in Wald: Petition im Umweltausschuss

    Seit Monaten sorgt das geplante Pyrotechniklager in der Gemeinde Wald für helle Aufregung. Ein Unternehmer will dort ein Lager für bis zu zehn Tonnen Feuerwerkskörper bauen. Eine Bürgerinitiative hofft, dass der Landtag das Projekt noch stoppt.

    Bereits eine Million Gabelstapler in Aschaffenburg produziert

      Seit über 60 Jahren werden in Aschaffenburg Gabelstapler produziert. Nun lief der einmillionste Linde-Gabelstapler mit einem Feuerwerk vom Band. Die Mitarbeitenden signierten stolz das Fahrzeug. Es wurde nach Spanien geliefert.

      Silvester 2020: So sah der Jahreswechsel in München aus

      • Artikel mit Bildergalerie
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Ungewöhnlich klar und vergleichsweise leise, so verlief der Jahreswechsel in München. In der der Landeshauptstadt waren es deutlich weniger Böller und Raketen als in vergangenen Jahren. Impressionen aus der Silvesternacht.

      Wenig Böller, Party und Gedränge: Menschen feiern Jahreswechsel

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Ausdauernde Feuerwerke sind nicht zu erwarten, auch auf Parties und große Menschenansammlungen muss wegen Corona verzichtet werden. So läuft der Jahresausklang 2020.

      Silvester in Oberbayern: Diese Regeln gelten

        Ausgangssperre, Feuerwerksverbot, geschlossene Kneipen: Der Jahreswechsel wird wegen der Pandemie sehr viel stiller sein als sonst. Doch nicht überall in Oberbayern gelten die gleichen Regeln.

        Silvester 2020 - ohne großen Knall

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        An Silvester knallen in diesem Jahr in Niederbayern und der Oberpfalz wohl mehr Korken als Böller. Im Supermarkt werden Raketen und Co nicht verkauft. Partout verboten ist Böllern aber nicht. Alles zum diesjährigen Privatfeuerwerk erfahren Sie hier.

        Silvester: Weniger Feinstaub dank Corona-Auflagen

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Da es vielerorts kein öffentliches Feuerwerk geben wird und zum Teil Böllerverbote in Innenstädten erlassen wurden, dürfte nun auch der Feinstaub geringer sein. Der Wert allein in München war zum Jahreswechsel 2019/20 rund 40-fach höher als normal.

        Silvester im Allgäu: Kuhschellen statt Böller

          Obwohl Feuerwerk in der Öffentlichkeit verboten ist, soll es im Allgäu zum Jahreswechsel laut werden: Nach einem Facebook-Aufruf sollen um Mitternacht Kuhschellen geläutet werden. Doch auch dabei gibt es laut Polizei einige Regeln zu beachten.

          Feuerwerksverbot auf privaten Flächen in Augsburg gekippt

            Jetzt ist es endgültig: Die Stadt Augsburg muss ihr Feuerwerksverbot auf privaten Flächen zurücknehmen. Das hat der Bayerische Verwaltungsgerichtshof bestätigt. Die Stadt hatte argumentiert, das Feuerwerk würde unter anderem Krankenhäuser überlasten.

            Böllern und Besuche: Diese Regeln gelten an Silvester

            • Artikel mit Video-Inhalten

            Dieses Jahr ist an Silvester vieles anders als sonst: Kein traditionelles Silvester-Feuerwerk und maximal fünf Erwachsene aus zwei Haushalten. Doch darf man zum Beispiel Tischfeuerwerk kaufen? Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick.