Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Umweltagentur: Hunderttausende Tote durch Feinstaub
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Etwa 400.000 Menschen sterben in Europa pro Jahr an den Folgen von verschmutzter Luft, so die Zahlen der Europäischen Umweltagentur EEA. Und das, obwohl die Luftqualität besser wird.

#Faktenfuchs: Wie klimaschädlich ist die Flussschifffahrt?

    Touristenschiffe auf Flüssen werden immer beliebter. Auch der Güterverkehr auf Wasserstraßen soll weiter ausgebaut werden. Kann die Schifffahrt einen Beitrag zum Klimaschutz leisten oder ist sie klimaschädlich? Ein #Faktenfuchs.

    Feinstaub in der Plazenta von Müttern entdeckt

      In der Plazenta von Frauen, die während der Schwangerschaft Luftverschmutzung ausgesetzt waren, wurden schwarze Kohlenstoffpartikel gefunden. Weitere Untersuchungen sind erforderlich, um festzustellen, ob die Partikel den Fötus erreichen können.

      Luftreinhalteplan: Was wurde eigentlich aus den Fahrverboten?
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Vor eineinhalb Jahren hatte das Bundesverwaltungsgericht Diesel-Fahrverbote ermöglicht. Auch in bayerischen Städten wie Nürnberg, Würzburg und München waren Fahrverbote im Gespräch. Viele Unterstützer gibt es aber nicht mehr - außer der Umwelthilfe.

      Stadt Würzburg hält Böllerverbot für kaum umsetzbar
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Die Stadt Würzburg sieht keine rechtliche Möglichkeit, private Silvester-Böllerei zu verbieten. Das bestätigte Würzburgs Umwelt- und Kommunalreferent Wolfgang Kleiner. Eine entsprechende Forderung der Deutschen Umwelthilfe sei nicht realisierbar.

      Umwelthilfe beantragt Silvester-Böllerverbot in 31 Städten

        Die Deutsche Umwelthilfe hat in 31 deutschen Städten ein Verbot privater Silvesterböllerei beantragt - als Maßnahme zur Luftreinhaltung. In Bayern sind das Nürnberg, Würzburg, Regensburg und Passau. München hat bereits Verbote angekündigt.

        Münchner Stadtrat berät Verbot von Silvester-Feuerwerk
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Kurz vor den Sommerferien geht es im Münchner Stadtrat um das Feuerwerk an Silvester. Kritik daran gibt's genug: Lärm, Feinstaub, Müll, Verletzungen und Brandgefahr. Verbote sind nicht ausgeschlossen.

        EuGH bestätigt strenge Vorgaben bei Messung von Luftschadstoffen
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Bei der Luftschadstoff-Messung verstößt schon die Überschreitung von Grenzwerten an einzelnen Messstellen gegen EU-Recht. Das entschied der Europäische Gerichtshof. Das Urteil dürfte auch weitreichende Folgen für Deutschland haben.

        Klimaschutz im Nahverkehr: Augsburg setzt auf Biogas-Busse
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Während Politiker immer mehr auf Elektromobilität setzen, probiert Augsburg zur Zeit Biogas-Busse aus. Die Busse fahren CO2-neutral. Sie stinken nicht und sie erzeugen keinen Feinstaub. Außerdem sind die Biogas-Busse sehr leise.

        Dult-Höhepunkte: Sind Feuerwerke noch zeitgemäß?
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        In Regensburg ist eine Diskussion über das Dultfeuerwerk entbrannt, das jeweils zu Beginn und Ende der Mai- und Herbstdult gezündet wird. Andernorts - wie auf dem Abensberger Gillamoos - wurde das Spektakel abgeschafft. Wegen der Feinstaubbelastung.