BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Verkaufsverbot von Silvesterkrachern sorgt für bessere Luft

    Das Verkaufsverbot von Feuerwerkskörpern und das Böllerverbot in vielen Innenstädten hat in ganz Bayern nicht nur für ein stilleres Silvester gesorgt - sondern auch für bessere Luft.

    Silvester: Weniger Feinstaub dank Corona-Auflagen
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Da es vielerorts kein öffentliches Feuerwerk geben wird und zum Teil Böllerverbote in Innenstädten erlassen wurden, dürfte nun auch der Feinstaub geringer sein. Der Wert allein in München war zum Jahreswechsel 2019/20 rund 40-fach höher als normal.

    Lärmschutz nur für den halben Ort: Ärger um "Raublinger Mauer"
    • Artikel mit Bildergalerie
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Lärm, Feinstaub, Ruß - all das kriegen die Anwohner von Pfraundorf in Raubling bei Rosenheim ab, denn mitten durch den Ortsteil verläuft die stark befahrene A8 München–Salzburg. Jetzt wurde ein Lärmschutz gebaut - aber nur auf einer Seite der A8.

    Corona: Diskussion um Verbot von Silvesterfeuerwerk
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Durch das Silvesterfeuerwerk werden jährlich enorme Mengen an Feinstaub freigesetzt. Nun fordert der bayerische Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei das Feuerwerk heuer einzuschränken – nicht aus Umweltgründen sondern wegen der Corona-Pandemie.

    Heizen mit Holz: klimaneutral, aber nicht immer umweltfreundlich

      An kalten Abenden gibt es für viele nichts schöneres als ein knisterndes, warmes Kaminfeuer. Heizen mit Holz gilt zudem als "klimaneutral" - was aber nicht automatisch auch gut für Gesundheit und Umwelt ist. Eine Übersicht, was es zu beachten gilt.

      Feuerwerk produziert laut Studie weniger Feinstaub als gedacht

        Das jährliche Silvester-Feuerwerk stößt offenbar weniger Feinstaub aus als bislang angenommen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie im Auftrag des Verbands der pyrotechnischen Industrie (VPI), in die auch das Umweltbundesamt involviert war.

        Umweltzonen: Weniger Feinstaub senkt Ausgaben für Medikamente

          Saubere Luft führt dazu, dass Herz- und Lungenpatienten weniger Medikamente brauchen, so eine aktuelle Studie zu Feinstaub und Umweltzonen. Das spart Kosten von knapp 16 Millionen Euro im Jahr.

          Coburg und Bayreuth beteiligen sich an neuem Forschungsverbund

            Mit zwei Forschungseinrichtungen ist Oberfranken an einem neuen Forschungsverbund in Bayern beteiligt. Während sich die Uni Bayreuth mit Feinstaub beschäftigt, forschen Wissenschaftler der Hochschule Coburg an möglichen Folgen beim Bau.

            Bessere Luft dank Corona-Ausgangsbeschränkungen?
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Seit 21. März 2020 sollen die Menschen in Bayern wenn möglich zuhause bleiben. Entsprechend weniger Verkehr ist auf den Straßen. Daher sollte eigentlich auch die Luft viel sauberer sein. Die Messungen der letzten Wochen sind aber nicht eindeutig.

            Würzburger City: Weniger Verkehr, Luftqualität weiter schlecht

              Seit zwei Wochen gilt die Ausgangsbeschränkung in Bayern. Der Touristen- und Berufsverkehr in Würzburg ist daraufhin stark zurückgegangen. Wie Messungen nun ergaben, haben sich die Luftschadstoffe in der Innenstadt jedoch kaum messbar verändert.