BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Spuren der Evolution im Embryo

    Viele Muskeln, die sich während der Schwangerschaft im Hand und Fuß des menschlichen Embryos bilden, verschwinden vor der Geburt. Bei anderen Wirbeltieren bleiben diese Muskeln bestehen - was Hinweise auf die Ursache von Fehlbildungen geben könnte.

    Handfehlbildungen bei mehreren Neugeborenen: Ursache unklar

      Zwischen Juni und Anfang September kamen in einer Gelsenkirchener Klinik drei Kinder mit Handfehlbildungen zur Welt. Die Suche nach den Ursachen ist schwierig. Möglicherweise könnte ein bundesweites Melderegister helfen.

      Frankreich: Rätsel um Neugeborene ohne Arme oder Hände
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Zwischen 2009 und 2014 wurden in verschiedenen ländlichen Regionen Frankreichs mehrere Kinder ohne Arme oder Hände geboren. Ein genetischer Defekt der Eltern ist auszuschließen. Sind Pestizide schuld?

      60 Jahre Contergan: Der lange Kampf um Entschädigung
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Es sollte werdenden Müttern die Schwangerschaft leichter machen: Contergan, ein Medikament, das zu schwerwiegenden Fehlbildungen bei Embryos führte. Vor 60 Jahren kam das Mittel auf den Markt. Die Geschädigten streiten immer noch um ihr Recht.

      Zweiköpfige Klapperschlange in Scheidegg geboren

        Eine Klapperschlange mit zwei Köpfen ist in Scheidegg zur Welt gekommen. Die fehlgebildete, mexikanische Schwarzschwanzklapperschlange kann ab morgen im Reptilienzoo bestaunt werden.

        Zika-Virus für Fehlbildungen verantwortlich
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Forscher der US-Gesundheitsbehörde haben den Beweis erbracht, dass das tropische Virus Schädelfehlbildungen bei Ungeborenen auslöst. Bislang bestand nur der Verdacht.

        Brasiliens Regierung warnt Schwangere vor Olympia-Besuch

          Die brasilianische Regierung hat wegen des sich ausbreitenden Zika-Virus' eine drastische Warnung ausgegeben: Schwangeren wurde eindringlich von einem Besuch bei den Olympischen Spielen im August in Rio de Janeiro abgeraten.

          Behörden warnen vor Fehlbildungen bei Kleinkindern
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Die Zika-Infektionen bei schwangeren Frauen in Kolumbien nehmen stark zu. Das Virus kann bei Babys zu Missbildungen und geistiger Behinderung führen. Daher rät das Gesundheitsministerium in Bogotá, geplante Schwangerschaften zu verschieben.

          Mit 50.000 Soldaten gegen das gefährliche Virus
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Er steht im Verdacht für schwere Missbildungen bei Babys verantwortlich zu sein: der Zika-Virus. Schon in über 20 Ländern auf dem amerikanischen Kontinent soll er sich verbreitet haben. Besonders schwer betroffen ist Brasilien.