BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Kind aus Aufzug befreit: Anwalt spricht von brachialem Vorgehen

    Über 7.000 Euro Schadensersatz fordert ein Anwalt von der Feuerwehr in Donaustauf (Lkr. Regensburg). Sie hatte im Juni einen eineinhalbjährigen Jungen aus einem Fahrstuhl befreit und den Aufzug dabei beschädigt. Der Vorwurf: Brachiales Vorgehen.

    Kind aus Aufzug gerettet: Feuerwehr soll Schaden bezahlen
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Über 7.000 Euro Schadensersatz fordert ein Anwalt von der Freiwilligen Feuerwehr Donaustauf (Lkr. Regensburg). Sie hatte am 22. Juni einen eineinhalbjährigen Jungen aus einem Fahrstuhl befreit und den Aufzug dabei beschädigt.

    Aufzug-Absturz in Würzburg - Verdacht auf Bedienfehler

      Nach dem Absturz eines Fahrstuhls in einem Würzburger Wohnhaus am Mittwochabend wird weiter nach der Ursache gesucht. Das Gewerbeaufsichtsamt vermutet einen Bedienfehler. Zwei Menschen stürzten bei dem Vorfall acht Meter in die Tiefe.

      Mobilität im ländlichen Raum: Der "Fahrstuhl" in Unterfranken
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Im unterfränkischen Sinngrund gibt es jetzt das Mitnahmenetzwerk "Der Fahrstuhl". Wer auf einem der 30 blauen Stühle Platz nimmt, signalisiert: Ich will mitgenommen werden. Seine Mitfahrgelegenheit kann man sich über einen Messenger-Dienst sichern.

      "Der Fahrstuhl": Mitnahmenetzwerk startet im Sinngrund

        Ohne Auto ist man auf dem Land oft verloren. Deshalb startet im Sinngrund das Mitnahmenetzwerk "Der Fahrstuhl". 30 blaue Stühle sind an Schlüsselpositionen im Sinngrund aufgestellt. Wer Platz nimmt, signalisiert: Ich möchte mitgenommen werden.

        Schlagzeilen: Das ist passiert

          Sturm "Egon" sorgt weiter für Verkehrsbehinderungen +++ Merkel will wie Schäuble Schuldenabbau +++ BGH-Urteil: Fahrstuhl für Behinderte darf abgelehnt werden +++ Bayerns Einwohnerzahlen steigen auf 12,8 Mio +++ Frenzel siegt in Nordischer Kombi

          Eigentümergemeinschaft darf Fahrstuhleinbau ablehnen
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Ein Rentner aus Cottbus wollte zu seiner Wohnung im fünften Stock einen Aufzug auf eigene Kosten für seine schwerbehinderte Enkelin einbauen. Der Bundesgerichtshof hat heute entschieden, dass die Eigentümergemeinschaft den Aufzug nicht dulden muss.

          Mehrzahl der Fahrstühle ist mangelhaft
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Über 60 Prozent der vom TÜV geprüften Fahrstühle weisen Mängel auf. Dabei hatten 13 Prozent der untersuchten Lifte sogar erhebliche sicherheitstechnische Schwachstellen, wie zum Beispiel fehlende oder kaputte Notrufanlagen.

          Bis hierher und nicht weiter
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Egal ob Bahnhof oder Restaurant - wenn Rampen oder Fahrstühle fehlen, haben es gehbehinderte Menschen schwer. Das ARD-Mittagsmagazin hat in München den Test gemacht. Wie barrierefrei ist die Landeshauptstadt?

          Frau stürzt mit Einkaufswagen in Aufzugschacht

            Nachdem eine Frau am Samstagvormittag in Aschaffenburg mit einem Einkaufswagen in einen Fahrstuhlschacht gestürzt war, wird weiterhin ermittelt. Laut Polizei geht es der 48-Jährigen den Umständen entsprechend gut.