Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Radverkehr in Bayern: Enge Wege und Rücksichtslosigkeit
  • Artikel mit Video-Inhalten

Viele Radler klagen: Der Ton auf bayerischen Radwegen wird rauer. Eine Ursache: Immer mehr teilen sich ein Radwegenetz, dessen Ausbau nicht mithält mit dem wachsenden Verkehr. Problematisch ist aber auch, dass manche die Regeln eher locker sehen.

Wer liefert Pakete schneller - Lastenrad oder Auto-Kurier?
  • Artikel mit Video-Inhalten

Im Schnitt bekommt jeder Bürger in Deutschland 24 Pakete pro Jahr zugestellt. Tendenz steigend. Tausende Lieferwagen quälen sich durch den Verkehr und blockieren Straßen, Geh- und Fahrradwege. Eine Lösung könnten Lastenräder sein.

Radentscheid in München: Was ist umgesetzt?
  • Artikel mit Video-Inhalten

Ende Juli hat der Münchner Stadtrat die Forderungen von zwei Bürgerbegehren für bessere Radwege angenommen. Wie sieht es nach knapp drei Monaten mit der Umsetzung aus? Wo gibt es Konflikte und wo sind die nächsten großen Baustellen geplant?

"Fahrradfreundliche Kommune": Kommission prüft Regensburg
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Eine Bewertungskommission empfiehlt, der Stadt Regensburg die Auszeichnung "Fahrradfreundliche Kommune" zu verleihen. Die Welterbestadt arbeitet schon lange darauf hin.

Fürth-OB Jung: "Parken wird deutlich teurer werden müssen"
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Besserer Nahverkehr, mehr Fahrradwege, teurere Parkplätze - so soll laut Bayerns Städtetags-Vize Thomas Jung die Luft in den Städten besser werden. In der Debatte um Diesel-Nachrüstungen spricht er sich weiter deutlich gegen mögliche Fahrverbote aus.

Fahrradfahren: OB von Hof verspricht Besserung
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Eine Umfrage des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs, ADFC, ergab, die Hofer sind extrem unzufrieden mit der Situation für Radfahrer in Hof. Oberbürgermeister Harald Fichtner will sich heute bei einer Fahrradtour der Kritik stellen.

München: Diskussion über Radweg mitten auf der Straße

    Ein neuer Radlstreifen an einer großen Kreuzung im Münchner Osten sorgt bei etlichen Radfahrern für Unbehagen. Denn er ist vor kurzem mitten auf die Straße verlegt worden. Die Stadt will die Radfahrer so vor Rechtsabbiegern schützen.

    Lückenschluss: Rhönexpress Bahn-Radweg geht an den Start
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Auf den Gleisen der Sinntalbahn zwischen Zeitlofs und Wildflecken fuhr schon seit Jahren kein Zug mehr. Bahnfreunde hatten sich vergeblich um ihren Erhalt bemüht. Nun erlebt die Strecke eine Wiederauferstehung als Radweg. Heute ist Einweihung.

    Große und kleine Fahrrad-Projekte in München

      Rund 18 Prozent der Münchner nutzen das Rad. Und es werden laut der Studie "Mobilität in Deutschland" ständig mehr. Ein Problem: Radfahrer und Autofahrer kommen sich auf den Straßen manchmal in die Quere kommen. Dagegen will die Stadt etwas tun.

      CONTRA: Keine Fahrradwege auf Kosten der Autofahrer

        Mehr Fahrradwege, Autos raus aus der Innenstadt. Das sorgt für weniger Staus und macht die Luft in München besser. Klingt vernünftig. Ist aber zu kurz gedacht. Es gibt gute Gründe dafür, warum wir das Auto nicht aus der Innenstadt verbannen sollten.