BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Umfrage: Mehrheit für Boykott der Fußball-WM in Katar

    Die Kritik am WM-Ausrichter Katar wird immer lauter. Fanvereinigungen fordern einen Boykott des Turniers. Eine Umfrage zeigt nun: Auch der Großteil der Menschen aus Deutschland ist gegen eine Austragung in dem arabischen Land.

    UEFA beschließt umstrittene Champions-League-Reform

      Ungeachtet der Ankündigung von zwölf Topklubs, eine neue europäische "Super League" ins Leben zu rufen, hat die UEFA die ebenso umstrittene Reform der Champions League beschlossen. Die Zeit der Gruppenspiele geht damit zu Ende.

      Erdbeben im Fußball: Klubs wollen Superliga gründen

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Zwölf europäische Top-Klubs haben eine "Super League" angekündigt. Sie gehen damit auf Konfrontationskurs zur UEFA. Die Vereine wollen nach eigenen Angaben aber Teil ihrer nationalen Ligen bleiben und den Wettbewerb unter der Woche ausspielen.

      Virtueller Fußball: SpVgg Bayreuth steigt in E-Sport ein

        Die SpVgg Bayreuth will künftig nicht nur auf dem Rasen glänzen, sondern auch auf dem Bildschirm. In der neuen virtuellen Fußball-Saison geht der Verein erstmals mit einer eigenen Mannschaft an den Start – und trifft auf große Namen.

        Länderspiele drohen zur Corona-Falle zu werden

          Länderspielzeit ist Reisezeit: Doch während der Pandemie fällt das Reisen nicht leicht. Teams wie der FC Bayern München wollen ihre Spieler nicht abstellen. Bundestrainer Joachim Löw bangt um seine England-Legionäre.

          WM 2006: Kein FIFA-Verfahren gegen Beckenbauer und Zwanziger

            Der Weltfußball-Verband FIFA wird das Verfahren gegen Franz Beckenbauer, Theo Zwanziger und Horst R. Schmidt im Zusammenhang mit dem WM-Sommermärchen 2006 wegen Verjährung nicht weiter verfolgen. Dies entschied die FIFA-Ethikkommission.

            Coman sichert FC Bayern den nächsten Dreier

              Rekordmeister FC Bayern München kann beruhigt zur FIFA Klub-Weltmeisterschaft nach Katar reisen. In der Liga kam der Tabellenführer zu einem 1:0 (1:0) bei Hertha BSC - und das obwohl Robert Lewandowski mal nicht traf.

              Lewandowski ist Weltfußballer des Jahres 2020

              • Artikel mit Video-Inhalten

              Der 32-Jährige Robert Lewandowski ist von der FIFA als "Weltfußballer des Jahres" ausgezeichnet worden. Der Kapitän der Nationalmannschaft Polens und Goalgetter des FC Bayern München setzte sich gegen Cristiano Ronaldo und Lionel Messi durch.

              Jürgen Klopp zum besten Trainer der Welt gekürt

                Jürgen Klopp vom FC Liverpool ist zum zweiten Mal nacheinander zum FIFA-Welttrainer des Jahres gewählt worden. Er setzte sich gegen dem FC Bayern-Coach Hansi Flick und Marcelo Bielsa durch.

                WM-Quali-Auslosung in Zürich: DFB-Team gesetzt

                  Auf Joachim Löw und sein Team wartet der letzte Termin des Jahres 2020. In Zürich entscheidet sich heute Abend, gegen wen der Weltmeister von 2014 in der Quali für die Winter-WM in Katar antreten muss.