BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Seltenes Phänomen: Sahara-Staub auch in Mainfranken

    In den Wetterbildern war es am Samstagabend schon in der Tagesschau zu sehen: Sahara-Staub hatte im Süden Bayerns den Himmel rötlich verfärbt. Auch in Mainfranken machte sich dieses Wetter-Phänomen am Sonntag bemerkbar.

    Baum fällt durch Föhnsturm auf Auto - Mann stirbt bei Kochel
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Bei Kochel ist am frühen Morgen ein Autofahrer von einer umstürzenden Eiche erschlagen worden. Ein starker Föhnsturm hatte den Baum umstürzen lassen. Der 58-Jährige war auf der B11 unterwegs, als der Baum auf sein Auto krachte.

    Wetter in Bayern: Zwei Tage Spätsommer im Oktober

      Mit Sonnenstunden hat der Oktober bisher gegeizt. Bis Donnerstag bessert er die Bilanz jedoch ein wenig auf: Es wird heiter - und besonders im Süden Bayerns nochmal anständig warm. Auch das Wochenende verspricht mild zu werden.

      Mysterium Föhn und Wetterfühligkeit: Alles nur Einbildung?
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Müde, genervt und auch noch Kopfschmerzen - so beschreiben Wetterfühlige ihren Zustand bei Föhn. Am milden Südwind, der den Winter zum Frühling macht, wird viel geforscht. Und es ist was dran, dass unser Körper auf Wetterreize reagiert.

      Das Bergwetter
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Am Wochenende gibt es perfektes Frühlingswetter von den bayerischen Alpen bis zur Brenta. Auf der Alpennordseite in 2000 Metern 9 Grad und teils kräftiger Föhn. Zum Montag hin schwächt sich der Hochdruckeinfluss ab, es bleibt aber mild und trocken.

      Das Bergwetter
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Das Wochenende bringt Föhn. Heute sorgen im bayerischen Alpenraum noch Schleierwolken für ein diffuses Licht. Morgen wechseln sich Sonne und Wolken ab bei starkem Föhn, weiß Simon Hölzl von der Wetterdienststelle in Innsbruck

      Das Bergwetter
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      An der Alpennordseite bleibt es wechselhaft und kalt mit -11 Grad in 2000 Meter Höhe, viel Schnee ist aber nicht zu erwarten, sagt Joseph Lang von der Wetterdienststelle Innsbruck. Auf der Alpensüdseite wird es ab morgen trocken und zunehmend sonnig.

      Das Bergwetter
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Dank Föhn gibt es heute beste Wintersportbedingungen mit viel Sonne, im Alpenvorland allerdings Hochnebel bis 1200 Meter, sagt Simon Hölzl von der Wetterdienststelle Innsbruck. Sonntag trübt es sich ein mit ein paar Regen- oder Schneeschauern.

      Das Bergwetter
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Bis Montag ist es dank Föhn auf der Alpennordseite trocken, mild und recht sonnig, sagt Michael Winkler von der Wetterdienststelle Innsbruck. Am Alpenhauptkamm und auf der Alpensüdseite hat es dagegen Wolkenstau, zeitweise Regen und etwas Schneefall.

      Das Bergwetter
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Heute wird es sehr kalt und windig in den Bergen. Dazu gibt es letzte Schneeschauer. Nachmittags soll es sonnig werden, verspricht Michael Winkler von der Wetterdienststelle in Innsbruck. Morgen wird es mit Föhn stürmisch.