BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

EVP-Fraktionschef Weber appelliert an europäische Solidarität
  • Artikel mit Audio-Inhalten

EVP-Fraktionschef Manfred Weber sieht in der deutschen EU-Ratspräsidentschaft eine historische Chance. Der niederbayerische CSU-Politiker war zu Gast im Regensburger Presseclub.

Vor EU-Gipfel: Merkel zeigt sich pessimistisch

    Der bevorstehende EU-Gipfel steht ganz im Zeichen des Wiederaufbaus und des mehrjährigen Finanzrahmens. Die Forderungen der Mitgliedsstaaten gehen dabei weit auseinander. Klar ist bislang nur: Nie zuvor ging es um so viel Geld.

    Deutsche EU-Ratspräsidentschaft: Alles auf Anfang

      Bundeskanzlerin Merkel hat die Spitzen des Europaparlaments über die Pläne für die deutsche EU-Ratspräsidentschaft informiert. Mehr als ein Jahr wurde an einem Konzept gearbeitet – durch Corona muss nun improvisiert werden.

      EU beschließt Milliarden-Hilfspaket und fordert Konjunkturbonds
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Auf einer Sondersitzung des Europaparlaments beschlossen die EU-Abgeordneten ein Milliardenpaket zur Bekämpfung der Corona-Krise und forderten ein umfangreiches Konjunkturpaket, darunter sogenannte Konjunkturbonds. Kritik gab es an Polen und Ungarn.

      Kerstin Westphal in "kurz gesagt": WÜ kann von SW lernen
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Kerstin Westphal ist viel rumgekommen. Zehn Jahre saß sie für die SPD im Europaparlament in Brüssel und Straßburg. In "kurz gesagt" erzählt sie in einem Satz, was an Würzburg trotzdem "cooler" ist und warum sich auch Schweinfurt sehen lassen kann.

      Weber: Mit Erdogan gemeinsam eine Lösung finden
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Der Vorsitzende der EVP-Fraktion im Europaparlament, Manfred Weber (CSU), hat dazu aufgefordert, in der aktuellen Flüchtlingskrise an der griechisch-türkischen Grenze mit dem türkischen Präsidenten Erdogan im Gespräch zu bleiben.

      Die Brexit-Saga: Chronologie eines Abschieds
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Nachdem das Europaparlament den Brexit-Vertrag gebilligt hat, steht einem geregelten EU-Austritt Großbritanniens nichts mehr im Wege. Es ist der erste Mitgliedsstaat, der die Europäische Union verlässt. Ein Überblick zu den Stationen bis zum Brexit.

      Europaparlament billigt Brexit-Vertrag
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Das Europaparlament hat den Brexit-Vertrag ratifiziert. Die EU-Abgeordneten stimmten in Brüssel mit großer Mehrheit dafür. Damit ist der Weg geebnet für einen geregelten Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union am späten Freitagabend.

      Endgültig: Britisches Parlament billigt Brexit-Gesetz

        Nach dem Unterhaus passierte der Gesetzesentwurf auch das Oberhaus: Das britische Parlament hat das Brexit-Gesetz endgültig gebilligt. Nun fehlt nur noch die Unterschrift der Queen und die Zustimmung des Europaparlaments.

        Unterhaus stimmt für Johnsons Brexit-Gesetz

          Das britische Unterhaus hat mit der Mehrheit der konservativen Partei dem Brexit-Gesetz von Premierminister Boris Johnson zugestimmt. Jetzt fehlt für den Austritt zum 31. Januar nur noch das Ja des britischen Oberhauses und des Europaparlaments.