Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Trotz Stimmeneinbußen: Scheuer bleibt Chef der CSU Niederbayern

    Mit fast zehn Prozent weniger Stimmen ist der Passauer Andreas Scheuer als CSU-Vorsitzender des Bezirks Niederbayern bestätigt worden. Außerdem wählten die Christsozialen in Freyung CSU-"Urgestein" Erwin Huber zu einem weiteren Ehrenvorsitzenden.

    Der letzte Sonntags-Stammtisch mit Heckl und Hanitzsch

      Es war der letzte Sonntags-Stammtisch mit Wolfgang M. Heckl und Dieter Hanitzsch - beide blickten auf 409 Sendungen zurück, in denen sie Freud und Leid der Woche geteilt hatten. Zu Gast außerdem: Ex-CSU-Chef Erwin Huber und Kabarettist Jürgen Kirner.

      Getrübte Stimmung: CSU-Basis fremdelt mit Seehofers Kurs
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Rund 13 Wochen sind es noch bis zur Landtagswahl. Die Umfrage-Werte der CSU sind schlecht und auch die Stimmung könnte besser sein. Erwin Huber, Ex-CSU-Chef, sagte, Seehofers Agieren verwundere mittlerweile viele in der CSU.

      Nikolaus Neumaier über CSU: "Großes Unverständnis in der Partei"
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Der Leiter der BR-Landespolitik, Nikolaus Neumeier, ordnet Erwin Hubers kritische Aussagen über Horst Seehofer ein. Dahinter stecke durchaus Unmut in der Partei über die Politik des CSU-Chefs.

      Debatte in der CSU: Seehofers Ton irritiert Teile der Basis
      • Artikel mit Video-Inhalten

      13 Wochen sind es noch bis zur Landtagswahl - und an der CSU-Basis rumort es. Erste Stimmen mahnen, Parteichef Seehofer könne zur Belastung für den Wahlkampf werden. Aber es gibt auch Zustimmung.

      Unmut in der CSU: Migrationskurs von Seehofer befremdet Basis
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Jüngste Umfragen belegen, dass der scharfe Kurs in der Migrationspolitik der CSU keineswegs Vorteile bringt. Im Gegenteil - er verschafft der AfD Zulauf. An der Basis formiert sich Widerstand - und auch weiter oben gibt es Kritik.

      Huber kritisiert Seehofers Verhandlungstaktik im Asylstreit
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Nach dem Asylstreit in der Union übt der ehemalige CSU-Chef Huber harsche Kritik an Seehofer. Beim Sonntags-Stammtisch des BR Fernsehens mahnt Huber, nach dem "Tunnelblick" auf die Flüchtlingspolitik jetzt den Fokus auf andere Themen zu richten.

      Huber: "Die Fraktionsgemeinschaft ist unkündbar"
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Der ehemalige Parteivorsitzende der CSU, Erwin Huber, hat sich im Asylstreit klar zur Fraktionsgemeinschaft von CDU und CSU bekannt. Sie sei unkündbar und insgesamt sei man im Asylstreit ohnehin nicht weit voneinander entfernt.

      Erwin Huber: Seehofers Rücktritt unausweichlich

        Ein Krisengespräch mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) soll am Abend über die politische Zukunft von CSU-Chef Horst Seehofer entscheiden. Für dessen Vorgänger Erwin Huber steht das Ergebnis schon vorab fest. Von Eva Lell

        Erwin Huber im BR: Seehofers Rücktritt "unausweichlich"

          Der frühere CSU-Vorsitzende Erwin Huber hat den Rücktritt von Horst Seehofer im Gespräch mit dem Bayerischen Rundfunk als "unausweichlich" bezeichnet. "Das heißt, die CSU muss sich jetzt auf eine neue Konstellation und Spitze einstellen."