BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Nürnberger Pfarrer spricht sich gegen Seenotrettung aus

    Die evangelische Kirche beteiligt sich an der Rettung von Migranten auf dem Mittelmeer - doch diese Haltung kritisiert ein Pfarrer aus Nürnberg scharf. Mit seinem Text "Ein Christ kann ertrinken lassen", hat er eine kontroverse Diskussion ausgelöst.

    Wasserleiche aus der Naab identifiziert

      Der Tote, der am vergangenen Freitag bei Pielenhofen im Landkreis Regensburg aus der Naab geborgen worden war, ist inzwischen identifiziert. Es handelt sich um einen 58-jährigen Mann aus dem Landkreis. Die genaue Todesursache ist noch unklar.

      Biber aus Augsburger Klärwerk gerettet

        Mit letzter Kraft klammerte sich ein Biber an ein Schild im Becken eines Augsburger Klärwerks. Gerade noch rechtzeitig konnte die Augsburger Feuerwehr das Tier vor dem Ertrinken retten.

        14-Jähriger wird von Schulkameraden aus Badeweiher gerettet
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Ein Geschwisterpaar aus St. Englmar (Lkr. Straubing-Bogen) hat beherzt eingegriffen und einen 14-jährigen Schulkameraden wahrscheinlich vor dem Ertrinken gerettet. Als dieser in einem Weiher in Not geriet, zogen sie ihn heraus und riefen den Notarzt.

        #fragBR24💡 Wie erkenne ich einen Ertrinkenden?
        • Artikel mit Video-Inhalten

        In Filmen wird ein Ertrinkender oft so dargestellt: Er schreit laut um Hilfe und winkt, um auf sich aufmerksam zu machen. So läuft es aber im wahren Leben meist nicht ab.

        Trotz Verspätung: Seawatch 4 kann demnächst ablegen

          550 Organisationen haben sich "United4Rescue" angeschlossen und Spenden gesammelt, um das Seenotrettungsschiff Seawatch 4 zu finanzieren. Ihr Ziel: Flüchtlinge vor dem Ertrinken im Mittelmeer retten. Die Rolle der Kirchen ist dabei umstritten.

          Einjähriger vor dem Ertrinken gerettet

            Ein einjähriger Bub konnte in Kirchberg im Wald (Lkr. Regen) aus einem Pool gezogen und reanimiert werden. Er war selbständig in den etwa 80 Zentimeter tiefen Pool geklettert, teilt die Polizei Regen mit.

            "Sekundäres Ertrinken": Unbekannte Gefahr beim Badeausflug
            • Artikel mit Video-Inhalten

            Fast 100 Menschen sind in Bayern 2019 ertrunken. Selten, aber besonders tückisch und aufsehenerregend ist das Phänomen des "sekundären Ertrinkens": vor allem, wenn Kinder betroffen sind. Was versteht man darunter?

            Mit der Wasserwacht im Corona-Sommer unterwegs
            • Artikel mit Audio-Inhalten
            • Artikel mit Video-Inhalten

            An den bayerischen Seen sind so viele Urlauber wie nie - wegen Corona. Und das ausgerechnet jetzt, wo die Wasserwacht ihre Stationen ausdünnen muss, um die Abstandsregeln einzuhalten.

            So ließe sich die große Flut an Plastikmüll bis 2040 eindämmen
            • Artikel mit Audio-Inhalten
            • Artikel mit Video-Inhalten

            Jahr für Jahr produzieren wir mehr Kunststoff für Produkte und Verpackungen. So landet auch immer mehr Plastikmüll in der Umwelt. Eine neue Studie zeigt, was wir tun können und müssen, um bis zum Jahr 2040 nicht in Plastik zu ertrinken.