Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Leichtes Erdbeben am Bodensee erschüttert Konstanz

    Am Bodensee hat in der Nacht zum Dienstag mehrmals die Erde gebebt. Die Erdstöße waren etwa 20 Kilometer weit zu spüren. Rund 100 Menschen riefen daraufhin die Polizei. Schäden oder Verletzte wurden bisher keine gemeldet.

    Schweres Erdbeben erschüttert Athen

      Am Freitag hat ein Erdbeben die griechische Hauptstadt Athen erschüttert. Tausende Menschen sollen auf die Straße gerannt sein. Angaben zu Verletzungen gab es zunächst nicht.

      THW spielt bei Großübung Erdbeben-Einsatz durch

        Schwere Erdstöße erschüttern die Region - das war das fiktive Szenario für eine Großübung des Technischen Hilfswerks (THW) am Wochenende. 172 THW-Helfer aus neun Ortsverbänden nahmen teil. Geübt wurde im Bundeswehr-Übungsdorf Bonnland bei Hammelburg.

        USA erneut von schwerem Erdbeben erschüttert
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Im Süden Kaliforniens hat erneut die Erde heftig gebebt. Der Erdbebenwarte USGS zufolge hatte das Erdbeben gestern Abend eine Stärke von 7,1.

        180 tote Schafe im Karwendel - Zweifel an Erdbeben-Theorie
        • Artikel mit Audio-Inhalten
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Nach dem Hangrutsch im Karwendel bei Mittenwald suchen Experten nun nach der Ursache. Geologe Michael Krautblatter von der TU München bezweifelt, dass das Erdbeben vom Freitag schuld daran war. Inzwischen ist von 180 verunglückten Schafen die Rede.

        100 Schafe stürzen in den Tod – war ein Erdbeben schuld?
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Tragisches Unglück im Karwendelgebirge bei Mittenwald: Bei einem massiven Felssturz sind unzählige Schafe in den Tod gestürzt. Es soll sich um mehr als 100 Tiere handeln. Nun hat die Suche nach der Ursache begonnen. War etwa ein Erdbeben schuld?

        Erdbeben nahe Garmisch-Partenkirchen

          In der Nähe von Garmisch-Patenkirchen hat es ein Erdbeben gegeben. Das Epizentrum des Bebens mit der Stärke 2,7 lag östlich der Marktgemeinde. Verletzte gab es keine. Schon am Donnerstag war in der Gegend ein Beben der Stärke 1,7 registriert worden.

          Starkes Erdbeben erschüttert Peru

            Ein Erdbeben der Stärke 7,5 hat Peru erschüttert. Das Zentrum des Bebens ereignete sich etwa 800 Kilometer nordöstlich der Hauptstadt Lima. Fünf Menschen wurden verletzt, über Tote gibt es bislang keine Meldungen.

            Ein Sturm wie ein Erdbeben
            • Artikel mit Video-Inhalten

            Der Mittlere Westen der USA wird von einer Unwetter-Serie heimgesucht. Mehrere Menschen starben, viele liegen verletzt im Krankenhaus. Besonders hart traf es die Hauptstadt des Bundesstaats Missouri.

            40 Jahre Humedica - vom Zwei-Mann-Betrieb zur Hilfsorganisation
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Der Tsunami 2004 in Indonesien und Sri Lanka oder das Erdbeben in Haiti 2010 - nur zwei Beispiele, bei denen die Humedica aus Kaufbeuren im Einsatz war. Seit 40 Jahren leistet der Verein Hilfe für Menschen in aller Welt. Doch nun endet eine Ära.